Aufrufe
vor 3 Jahren

RISIKO MANAGER 21.2015

  • Text
  • Optionen
  • Inflation
  • Banken
  • Insbesondere
  • Portfolios
  • Underlyings
  • Zustand
  • Portfolio
  • Gleichung
  • Markt
RISIKO MANAGER ist die führende Fachzeitschrift für alle Experten des Financial Risk Managements in Banken, Sparkassen und Versicherungen.

32 Ausgabe 21/2015

32 Ausgabe 21/2015 Servicing Advisors übernimmt RMBS Portfolio der Macquarie Gruppe Die australische Macquarie Gruppe hat die Servicing Advisors Deutschland GmbH mit der Bearbeitung eines neu verbrieften Immobilienkredit-Portfolios (RMBS) beauftragt. Im Juli 2015 hatte Macquarie das Portfolio, bestehend aus rund 1.600 durch Wohnimmobilien besicherte Darlehen, verbrieft und auf den Markt gebracht. Dabei handelte es sich um die erste öffentliche RMBS-Emission in Deutschland seit fünf Jahren. Verbrieft wurden Hypothekendarlehen, besichert durch Wohnimmobilien in ganz Deutschland, zumeist Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen. Die Servicing Advisors Deutschland GmbH unterstützte die Macquarie Gruppe bei der Vorbereitung der Verbriefung und hat nun auch die Betreuung der Darlehensnehmer übernommen. Voraussetzung für den Auftrag war eine Zertifizierung durch die beteiligten Ratingagenturen. Nach der erfolgreichen ersten RMBS- Emission ist davon auszugehen, dass in den kommenden Monaten zusätzliche Transaktionen dieser Art folgen werden. Experten gehen davon aus, dass zukünftig die Verbriefung von ähnlich gelagerten Portfolios auch für andere Finanzinvestoren wieder eine lukrative Strategie darstellen wird. Weitere Informationen: www.servicingadvisors.de EquiLend und Eurex Clearing kooperieren im Bereich Wertpapierleihe EquiLend, ein Anbieter von Handels- und Nachhandelsdienstleistungen im Bereich Securities Finance, und das Clearinghaus Eurex Clearing haben vereinbart, die Wertpapierleiheplattform von Equi- Lend an den CCP-Service für die Wertpapierleihe (Lending CCP) von Eurex Clearing anzubinden. Ab März 2016 können dadurch die Marktteilnehmer von EquiLend über ihre bestehende Infrastruktur Transaktionen zur Novation und weiteren Verarbeitung an Eurex Clearings Lending CCP weiterleiten. Der Eurex Clearing Lending CCP basiert auf der Infrastruktur und den Risikomanagementstandards von Eurex Clearing. Mit dem Clearinghaus als zentralem Kontrahenten für alle Transaktionen reduziert sich das Kontrahentenrisiko und mehrfache Bonitätsbewertungen sind nicht länger nötig. Nutzer dieses Diensts profitieren auch von deutlich geringeren Kapitalanforderungen im Vergleich zu rein bilateralen Wertpapierfinanzierungtransaktionen. Das Serviceangebot umfasst derzeit die (Ver-)Leihe von europäischen Aktien und ETFs sowie Anleihen. Weitere Informationen: www.eurexclearing.com Deutsche Bank strafft das Geschäft in Russland Die Deutsche Bank hat bekannt gegeben, die Präsenz des Geschäftsbereichs Corporate Banking & Securities (CB&S) in Russland aufzugeben. Diese Entscheidung ist im Rahmen der laufenden Überprüfung der weltweiten Präsenz getroffen worden, um Komplexität, Kosten, Risiken und Kapitalaufwand zu reduzieren. Die Deutsche Bank wird ihr russisches Corporate-Finance- und Kapitalmarktgeschäft zukünftig aus internationalen Finanzzentren betreuen. Die Bank wird ihren Kunden weiterhin Preise für russische Wertpapiere stellen und die lokale Abwicklung über Dritte ausführen sowie Bankdienstleistungen für russische Kunden anbieten. Ein Umsetzungsplan wird die geordnete Übergabe von Dienstleistungen für Kunden in den kommenden Monaten gewährleisten. Die Übergangsphase und die Schließung der CB&S- Präsenz am Standort Russland sollen im Wesentlichen bis Ende des Jahres 2015 abgeschlossen sein. Das Global Transaction Banking (GTB) der Deutschen Bank in Russland wird weiterhin Handelsfinanzierungen, Cash Management, Working-Capital-Finanzierungen und Devisenprodukte anbieten und bleibt vor Ort präsent. Die GTB-Bereiche Institutional Cash und Issuer Services werden ihre russischen Kunden weiter von internationalen Standorten offshore betreuen. Das lokale Wertpapierverwahrgeschäft von GTB wird in enger Abstimmung mit den Kunden nicht fortgeführt werden. Weitere Informationen: www.db.com LexisNexis ® präsentiert neue Anti-Geldwäsche-Anwendung LexisNexis Risk Solutions hat eine neue Version seiner Anti- Geldwäsche-Plattform Bridger Insight XG präsentiert. Die Plattform unterstützt alle Risiko-, Compliance- und Anti-Geldwäsche- Experten dabei, die betriebliche Effizienz zu erhöhen, die Compliance-Technologie zu konsolidieren und ihre Due-Diligence-Prozesse zu vereinfachen. Über ein Webportal können Nutzer Anfragen für eine Überprüfung stellen, die alle global und national relevanten Compliance-Regulierungen berücksichtigt, wie die des Office of Foreign Assets Control (OFAC) des US-Finanzministeriums. In Sekundenschnelle werden die Anfragen anhand von 2,6 Mio. Daten, beispielsweise von Sanktionslisten und Profilen politisch exponierter Personen (PEP), analysiert. Die neueste Version von Bridger Insight XG ist durch die Verfügbarkeit in sieben Sprachen (Deutsch, Französisch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch, vereinfachtes Chinesisch und Japanisch) nun auch global einsetzbar. Die Anwendung bietet auf einer einzigen Benutzeroberfläche Zugang zu allen relevanten Informationen und ruft eine umfangreiche Sammlung strukturierter Risikoprofile ab. Zudem integriert es bestehende interne Systeme von Banken für elektronische Banküberweisungen, Kontoeröffnungen und Transaktionsmonitoring. Weitere Informationen: www.lexisnexis.de

33 Rules & Regulations Rules & Regulations ist der Regulierungs-Newsletter der Börsen- Zeitung. Alle 14 Tage informieren wir Sie über Neuigkeiten aus dem Bereich der Regulierung. Mit Berichten, Analysen und Interviews hält SieRules&RegulationsaufdemLaufendenüber • Bankenregulierung und -aufsicht (Basel III, AQR, SSM, SRM etc.), • Finanzmarktregulierung und -aufsicht (Mifid II, Emir, MAD etc.) und • Produktregulierung (Ucits 5, PRIIPS, IMD etc.). Bestellen Sie Ihr kostenloses und unverbindliches Probeabonnement online unter www.boersen-zeitung.de/rulesandregulations. Kontakt: Leserservice Telefon +49 69 2732-191 leserservice@boersen-zeitung.de Börsen-Zeitung & Rules Regulations

RISIKO MANAGER

RISIKO MANAGER 01.2019
RISIKO MANAGER 02.2019
RISIKO MANAGER 03.2019
RISIKOMANAGER_04.2019
RISIKO MANAGER 05.2019
RISIKO MANAGER 06.2019
RISIKO MANAGER_07.2019
RISIKO MANAGER 08.2019
RISIKO MANAGER 09.2019
RISIKO MANAGER 10.2019
RISIKO MANAGER 01.2018
RISIKO MANAGER 02.2018
RISIKO MANAGER 03.2018
RISIKO MANAGER 04.2018
RISIKO MANAGER 05.2018
RISIKO MANAGER 06.2018
RISIKO MANAGER 07.2018
RISIKO MANAGER 08.2018
RISIKO MANAGER 09.2018
RISIKO MANAGER 10.2018
RISIKO MANAGER 01.2017
RISIKO MANAGER 02.2017
RISIKO MANAGER 03.2017
RISIKO MANAGER 04.2017
RISIKO MANAGER 05.2017
RISIKO MANAGER 06.2017
RISIKO MANAGER 07.2017
RISIKO MANAGER 08.2017
RISIKO MANAGER 09.2017
RISIKO MANAGER 10.2017
RISIKO MANAGER 01.2016
RISIKO MANAGER 02.2016
RISIKO MANAGER 03.2016
RISIKO MANAGER 04.2016
RISIKO MANAGER 05.2016
RISIKO MANAGER 06.2016
RISIKO MANAGER 07.2016
RISIKO MANAGER 08.2016
RISIKO MANAGER 09.2016
RISIKO MANAGER 10.2016
RISIKO MANAGER 01.2015
RISIKO MANAGER 02.2015
RISIKO MANAGER 03.2015
RISIKO MANAGER 04.2015
RISIKO MANAGER 05.2015
RISIKO MANAGER 06.2015
RISIKO MANAGER 07.2015
RISIKO MANAGER 08.2015
RISIKO MANAGER 09.2015
RISIKO MANAGER 10.2015
RISIKO MANAGER 11.2015
RISIKO MANAGER 12.2015
RISIKO MANAGER 13.2015
RISIKO MANAGER 15-16.2015
RISIKO MANAGER 17.2015
RISIKO MANAGER 18.2015
RISIKO MANAGER 19.2015
RISIKO MANAGER 20.2015
RISIKO MANAGER 21.2015
RISIKO MANAGER 22.2015
RISIKO MANAGER 23.2015
RISIKO MANAGER 24.2015
RISIKO MANAGER 25-26.2015
 

Copyright Risiko Manager © 2004-2017. All Rights Reserved.