Aufrufe
vor 2 Jahren

RISIKO MANAGER 13.2015

  • Text
  • Unternehmen
  • Risiken
  • Banken
  • Risikomanagement
  • Risiko
  • Deutsche
  • Regulierung
  • Mitglied
  • Studie
  • Deutschen
RISIKO MANAGER ist die führende Fachzeitschrift für alle Experten des Financial Risk Managements in Banken, Sparkassen und Versicherungen.

28 Ausgabe 13/2015

28 Ausgabe 13/2015 Renminbi-Geschäft in Deutschland wächst Der Handel in Renminbi in Deutschland hat sich gut entwickelt: Die in Deutschland in Renminbi (RMB) emittierten Wertpapiere haben sich seit dem vergangenen Frühjahr mehr als vervierfacht. Durch die Emission zahlreicher sog. Goethe Bonds und anderer Schuldverschreibungen stieg das Volumen von knapp 5 Mrd. RMB auf über 21 Mrd. RMB. Die von deutschen Finanzmarktteilnehmern gehaltenen Einlagen in RMB betragen gemäß einer Umfrage bei deutschen Kreditinstituten relativ konstant ca. 12 Mrd. RMB. Die Kreditvergabe am Interbankenmarkt sowie an Kunden außerhalb des Bankenmarkts beträgt ebenfalls rund 12 Mrd. RMB. Die Umsatzzahlen zu Renminbi- Devisentransaktionen sind sehr volatil und auch von saisonalen Einflüssen geprägt. Sie betrugen in den vergangenen drei Quartalen zwischen 300 Mrd. RMB bis zu 1,4 Bio. RMB. Die weitere Entwicklung von Renminbi-Produkten sei eine wichtige Aufgabe der Finanzindustrie, sagt Bundesbankvorstand Joachim Nagel. Weitere Informationen: www.bundesbank.de Towers Watson stellt neue Software RiskReporter vor Die Unternehmensberatung Towers Watson bringt mit RiskReporter eine Software-Lösung zur Verarbeitung von Daten für Reportingzwecke auf den Markt. Damit können Versicherungsunternehmen einen stabilen, automatisierten und reproduzierbaren Prozess für ihr Datenmanagement implementieren und ihre Daten in das unter Solvency II (Säule 3) spezifizierte XBRL-Format bringen. Neben Templates für das quantitative Reporting (QRTs) bietet RiskReporter die Möglichkeit, auf Basis derselben Stammdaten auch qualitativ auszuwerten. Michael Klüttgens, Solvency II- Experte bei der Versicherungsberatung von Towers Watson, erklärt: „RiskReporter unterscheidet sich von bisherigen Produkten auf dem Markt vor allem in einem Punkt: Die Kombination aus vollständigem Datenmodell und umfangreichem Report-Modul macht das Aufsetzen des Reportings sehr einfach.“ Die Software kann sowohl als Stand-Alone-Anwendung als auch als integrierter Teil des bestehenden Reporting-Managements verwendet werden. Der RiskReporter ist dabei so flexibel, dass er sowohl mit Towers Watson Software als auch mit anderen Datenquellen und Reporting- Lösungen funktioniert. Weitere Informationen: www.towerswatson.com Deloitte und IBM kooperieren beim Risikomanagement Deloitte und IBM haben einen weiteren Schritt in der langjährigen strategischen Zusammenarbeit der beiden Unternehmen bekanntgegeben: Dabei geht es um eine Reihe von neuen Risikomanagement- und Regulatory-Compliance-Lösungen. Eine davon ist eine neue Regulatory-Compliance- and Control-Lösung. Diese kombiniert das regulatorische Know-how von Deloitte mit fortschrittlicher Technologie von IBM. Sie baut auf IBM Analytik- und Cloud- Bausteinen auf. Dazu gibt es Pläne, künftig Watson-basiertes Cognitive Computing zu verwenden, um Regulierungen zu klassifizieren und Paragraph für Paragraph aufzuschlüsseln. Dies kann Kunden dabei helfen, ihr Steuerungssystem mit aktuellen und zukünftigen, absehbaren Regulierungsauflagen zu vergleichen. Deloitte und IBM haben auch begonnen, die nächste Generation von Systemen für Risikomanagement und Compliance zu entwickeln. Jenseits der Verwendung von traditionellen strukturierten Daten sollen dabei vermehrt polystrukturierte Informationen und externe Daten genutzt werden. Die Lösung wird auch prognostizierende Funktionen aufweisen. Diese können in Echtzeit dabei helfen, schnell umsetzbare Erkenntnisse aufzuzeigen, die Risikoexposition zu begrenzen und die Auswirkungen von Compliance und Conduct Issues zu reduzieren. Weitere Informationen: www.deloitte.com Plattform für europaweiten Intraday-Strom-Markt Die Deutsche Börse entwickelt und betreibt im Rahmen der European Cross Border Intraday Initiative (XBID) die technische Infrastruktur sowie mehrere IT-Applikationen für einen gemeinsamen europäischen Intraday-Strom-Markt. Am 9. Juni 2015 haben die Deutsche Börse und die beteiligten europäischen Börsen APX/ Belpex, EPEX SPOT, GME, Nord Pool Spot und OMIE einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet. XBID ist eine Initiative zur Umsetzung der Energiemarktrichtlinien der Europäischen Kommission. Sie verfolgt das Ziel, einen kontinuierlichen grenzübergreifenden Stromhandel in Europa zu ermöglichen. Durch den steigenden Anteil erneuerbarer Energien und die damit verbundene Volatilität der Erzeugungskapazitäten hat der untertägige Handel in den letzten Jahren wesentlich an Bedeutung gewonnen. Mit XBID werden alle grenzüberschreitenden Übertragungskapazitäten untertägig innerhalb einer europaweiten Plattform berücksichtigt. Damit entsteht ein gemeinsamer Strommarkt innerhalb der EU. Der Initiative gehören neben fünf europäischen Strombörsen 15 Stromnetzbetreiber aus zwölf Ländern an. Das System der Deutschen Börse wird als zentrale Plattform zwischen den lokalen Handelssystemen der Strombörsen und den Stromnetzbetreibern fungieren. Der Marktstart der XBID-Plattform ist für 2017 geplant. Weitere Informationen: www.deutsche-boerse.com

IN KOOPERATION MIT Aktuelle Seminare 2015 Thema Termine Termine Köln Frankfurt Überblick über die Bankenstatistischen Meldungen 26.11.2015 Gesetzliche Grundlagen bankaufsichtlicher Meldungen (= Meldewesenüberblick) 28.-29.10.2015 Einführung aufsichtskonforme Risikosteuerung (MaRisk / EZB-SREP) 16.09.2015 Entwicklung und Validierung von Ratingverfahren 17.09.2015 Bankaufsichtsrechtliche Zusammenfassung von Kreditnehmern als Gruppe verbundener Kunden sowie als Kreditnehmereinheit 14.-15.09.2015 Gesetzliche Grundlagen der Groß- und Millionenkreditmeldungen 16.-17.09.2015 Solvabilitätsregime – Kreditrisikostandardansatz 21-22.10.2015 Verbriefungsinstrumente als Mittel zur Kreditrisikosteuerung und deren aufsichtsrechtliche Behandlung 22.10.2015 Solvabilitätsregime – IRB-Ansatz 23.10.2015 Überblick über die Meldung nach der Liquiditätsverordnung 05.11.2015 Grundlagen derivativer Geschäfte und Behandlung innerhalb des Solvabilitätregimes 17.-18.11.2015 Solvabilitätsregime – Marktpreisrisiken 19.11.2015 LCR und NSFR 19.11.2015 Grundlagen der aufsichtsrechtlich relevante Bilanzierung 24.11.2015 Leverage Ratio und Asset Encumbrance 25.11.2015 WEITERE INFORMATIONEN: Stefan Lödorf, per Telefon: +49(0)221/5490-133 oder per E-Mail: events@bank-verlag.de www.risiko-manager-trainings.com

RISIKO MANAGER

RISIKO MANAGER 01.2019
RISIKO MANAGER 02.2019
RISIKO MANAGER 03.2019
RISIKOMANAGER_04.2019
RISIKO MANAGER 05.2019
RISIKO MANAGER 06.2019
RISIKO MANAGER_07.2019
RISIKO MANAGER 08.2019
RISIKO MANAGER 09.2019
RISIKO MANAGER 10.2019
RISIKO MANAGER 01.2018
RISIKO MANAGER 02.2018
RISIKO MANAGER 03.2018
RISIKO MANAGER 04.2018
RISIKO MANAGER 05.2018
RISIKO MANAGER 06.2018
RISIKO MANAGER 07.2018
RISIKO MANAGER 08.2018
RISIKO MANAGER 09.2018
RISIKO MANAGER 10.2018
RISIKO MANAGER 01.2017
RISIKO MANAGER 02.2017
RISIKO MANAGER 03.2017
RISIKO MANAGER 04.2017
RISIKO MANAGER 05.2017
RISIKO MANAGER 06.2017
RISIKO MANAGER 07.2017
RISIKO MANAGER 08.2017
RISIKO MANAGER 09.2017
RISIKO MANAGER 10.2017
RISIKO MANAGER 01.2016
RISIKO MANAGER 02.2016
RISIKO MANAGER 03.2016
RISIKO MANAGER 04.2016
RISIKO MANAGER 05.2016
RISIKO MANAGER 06.2016
RISIKO MANAGER 07.2016
RISIKO MANAGER 08.2016
RISIKO MANAGER 09.2016
RISIKO MANAGER 10.2016
RISIKO MANAGER 01.2015
RISIKO MANAGER 02.2015
RISIKO MANAGER 03.2015
RISIKO MANAGER 04.2015
RISIKO MANAGER 05.2015
RISIKO MANAGER 06.2015
RISIKO MANAGER 07.2015
RISIKO MANAGER 08.2015
RISIKO MANAGER 09.2015
RISIKO MANAGER 10.2015
RISIKO MANAGER 11.2015
RISIKO MANAGER 12.2015
RISIKO MANAGER 13.2015
RISIKO MANAGER 15-16.2015
RISIKO MANAGER 17.2015
RISIKO MANAGER 18.2015
RISIKO MANAGER 19.2015
RISIKO MANAGER 20.2015
RISIKO MANAGER 21.2015
RISIKO MANAGER 22.2015
RISIKO MANAGER 23.2015
RISIKO MANAGER 24.2015
RISIKO MANAGER 25-26.2015
 

Copyright Risiko Manager © 2004-2017. All Rights Reserved.