Aufrufe
vor 2 Jahren

RISIKO MANAGER 10.2018

  • Text
  • Unternehmen
  • Reference
  • Risiken
  • Rates
  • Risikomanagement
  • Transition
  • Welt
  • Risiko
  • Manuel
  • Contracts
RISIKO MANAGER ist das führende Medium für alle Experten des Financial Risk Managements in Banken, Sparkassen und Versicherungen. Mit Themen aus den Bereichen Kreditrisiko, Marktrisiko, OpRisk, ERM und Regulierung vermittelt RISIKO MANAGER seinen Lesern hochkarätige Einschätzungen und umfassendes Wissen für fortschrittliches Risikomanagement.

20 firm Frankfurter

20 firm Frankfurter Institut für Risikomanagement und Regulierung Petra Reindl, Geschäftsführerin der Sixtus Werke Schliersee GmbH. Samuel Brandstätter, Gründer und CEO der avedos GRC GmbH. Die Paneldiskussion rund um das Thema EU-DSGVO mit Patrick Steinmetz (BitSight), Samuel Brandstätter (avedos), Martin Kreuzer (Munich Re) und DI DDr. Manfred Stallinger (calpana). Aufgrund ständig zunehmender IT-Sicherheitsbedrohungen werden Ratings der IT-Security zu einem wichtigen Bestandteil der Cyberverteidigung führender Unternehmen, so Patrick Steinmetz von BitSight. „Der Papiertiger wird mit der Datenschutzgrundverordnung etwas reduziert“, erklärt Hendrik F. Löffler, Vorstandsvorsitzender der Funk Stiftung Dr. Manfred Stallinger vom Unternehmen calpana business consulting. Datenschutz ist ein Wettbewerbsvorteil für Unternehmen, so Martin Kreuzer von der Munich Re.

21 Ausgabe 10/2018 Betroffen seien vor allem Bankberater, juristische Assistenten, Makler, Lagerarbeiter, Bus- und Taxifahrer. Weniger betroffene Berufsfelder sind kreative Berufe, Forscher oder soziale Berufe. Was heißt das für Bildungssysteme? Zwei Drittel der heutigen Kinder werden in Berufen arbeiten, die es heute noch nicht gibt. Als Beispiel nennt Ulrich Eberl Lehrer für Maschinen oder KI-Trainer. Aufsichtsrat: Höllenjob oder Sonnengott? Prof. Dr. Dr. Manuel René Theisen, emeritierter Universitätsprofessor für Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München und einer der bekanntesten Corporate Governance-Experten, stellte seinen Vortrag unter die Überschrift „Aufsichtsrat: Höllenjob oder Sonnengott?“. Er wies darauf hin, dass der Aufsichtsrat und namentlich die jeweiligen Vorsitzenden als deren Sprecher häufig nur zitiert werden, wenn es um ein vermeintliches Mitverschulden an Unternehmenskrisen oder gar ein behauptetes Mitversagen im Amt geht. „Der Höllenjob“ beschreibt vor allem die vermeintlich gestiegenen Haftungsrisiken und verschärften gesetzlichen Zugriffsmöglichkeiten, insbesondere auch auf das Privatvermögen pflichtvergessener Aufsichtsratsmitglieder. Interaktion mit den Teilnehmern, hier Stefanie Koloska, Manager Internal Audit & Risk Management bei TOM TAILOR. Manuel René Theisen wies auf die geänderten Rahmenbedingungen hin: In den Aufsichtsräten findet ein Generationswechsel statt. Das Bewusstsein, dass es kein Ehrenamt, sondern ein Beruf ist, wächst. „Unternehmen im internationalen Wettbewerb erfolgreich zu führen, ist seit jeher Chance und Risiko zugleich. Solche Aktivitäten kritisch als Aufsichtsrat zu begleiten, ist eine fortdauernde Herausforderung für Engagierte und Erfahrene.“ Es handelt sich daher um einen „Höllenjob mit Zukunftsperspektiven“, so sein Fazit. Dr. Stefan Pieper, Executive Director und Risk und Compliance Management Officer bei Océ, setzte sich in seinem Beitrag mit dem Aufbau eines integrierten „Enterprise Risk Management“ bei Océ auseinander. Hierbei konzentrierte er sich auf eine adäquate Organisation als solides Fundament des Gesamtsystems. Océ gehört seit 2010 zum Canon-Konzern und ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Digitaldruck- und Dokumentenmanagement-Produkte. „Risk Management bei Océ ist die Angleichung der Unternehmensführung an Risiko- und Compliance-Verpflichtungen mithilfe eines integrierten Rahmenkonzepts,“ so Stefan Pieper. Hierbei ist der Risk-Management-Lenkungsausschuss für die Einrichtung und Betreuung des Rahmenkonzepts verantwortlich. Außerdem stellt ein System, bestehend aus Rollen, Verantwortlichkeiten und Prozessen, die adäquate Umsetzung der Maßnahmen im Rahmen der relevanten Betriebsabläufe sicher. Rüdiger Koppe, OTL a.D., referierte über Risikomanagement in der Luftfahrt. Compliance und das Unternehmertum Petra Reindl, Geschäftsführerin der Sixtus Werke Schliersee GmbH, stellte in ihrem Vortrag die zentrale Frage: „Gefährdet Compliance das Unternehmertum?" Ihre Antwort lautet: „Ja". Reindls Reise führte vom Einhalten von Vorschriften und Gesetzen zum Damoklesschwert des Strafgesetzbuchs, das über Unternehmen und ihren Geschäftsführern schwebt. Vor allem kleine und mittlere Unterneh- Mountainbike-Abenteurer Harald Philipp.

RISIKO MANAGER

 

Copyright Risiko Manager © 2004-2017. All Rights Reserved.