Aufrufe
vor 3 Jahren

RISIKO MANAGER 08.2015

  • Text
  • Banken
  • Shortfall
  • Unternehmen
  • Backtesting
  • Studie
  • Gleichung
  • Informationen
  • Deutschland
  • Insbesondere
  • Institute
RISIKO MANAGER ist die führende Fachzeitschrift für alle Experten des Financial Risk Managements in Banken, Sparkassen und Versicherungen.

18 Ausgabe 08/2015

18 Ausgabe 08/2015 Trumpf-Bank beruft Top- Risikomanagerin an die Spitze Diane Zetzmann- Krien (Foto) ist neue Geschäftsführerin der Trumpf Bank. Sie übernimmt den Bereich Marktfolge und ist damit unter anderem für das Risikomanagement und die Unternehmenssteuerung verantwortlich. Zetzmann-Krien, die die Trumpf- Bank zusammen mit Hans-Joachim Dörr leitet, blickt auf über 20 Jahre operative und strategische Analysten-, Auslands- und Management-Erfahrung im Bankbereich zurück. Bevor sie im Februar 2015 zu Trumpf Financial Services kam, war sie Vorsitzende der Geschäftsführung der Bremer Aufbau-Bank GmbH und leitete in den Jahren 2011 bis 2012 den gesamten Marktbereich, davon drei Monate als alleinige Geschäftsführerin. 2007 bis 2009 leitete die Risikomanagerin bei der Südwestbank AG zunächst die Kreditabteilung Firmenkunden und ein halbes Jahr später als Direktorin und Bereichsleiterin das Firmenkundengeschäft sowie den Bereich Corporate Finance. Im Bereich Credit Risk Management für strukturierte Finanzierungen der IKB Deutsche Industrie Bank verantwortete Zetzmann-Krien als Abteilungsdirektorin zuvor fünf Jahre lang die Analyse und Votierung von klassischen Unternehmens- und Spezialfinanzierungen sowie Projekte zur Risikofrüherkennung und Umstrukturierung der Kreditprozesse. Die Grundlagen für ihre berufliche Karriere legte sie mit einer Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Deutschen Bank AG in Nürnberg. Berufsbegleitend absolvierte sie darüber hinaus ein Studium zur Bankfachwirtin an der Frankfurt School of Finance and Management in Düsseldorf. Für die Deutsche Bank war sie zunächst bundesweit im Credit Risk Management sowie in der Firmenkundenbetreuung tätig und sammelte anschließend in New York ein Jahr lang in beiden Bereichen internationale Erfahrung. KT Bank entert deutschen Markt Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat zum ersten Mal einem islamischen Geldinstitut eine Lizenz erteilt, um in Deutschland schariakonforme Bankdienstleistungen anzubieten. Die Kuveyt Türk Bank AG (KT Bank) startet zum 1. Juli 2015 mit Filialen in Berlin, Frankfurt und Mannheim, im Laufe des Jahres sollen weitere Standorte hinzukommen. Das Institut will Privat- und Geschäftskunden ein umfassendes Produkt- und Service-Portfolio anbieten, das im Einklang mit den Islamic Banking-Prinzipien steht. Hauptzielgruppe sind die mehr als vier Millionen in Deutschland lebenden Muslime. Vorstandsvorsitzender ist Kemal Ozan, der die Bank gemeinsam mit Torsten Lüttich, Ex-Vorstand der Wüstenrot Bank AG und bis 2006 Konzernleiter bei der Commerzbank AG, leitet. Beide bringen langjährige Bank-Erfahrungen und Expertise in der Türkei und in Deutschland mit. Als Head of Risk Management wurde Anke Jacobs gewonnen. Die Diplom-Bankbetriebswirtin war zuvor Betriebsleiterin und Prokuristin der Cronbank AG. In ihrer beruflichen Laufbahn war sie unter anderem für den Genossenschaftsverband Frankfurt, die Volksbank Darmstadt, die Raiffeisenbank Bodenheim sowie die Sparkasse Mainz tätig. Bokelmann neuer Risikovorstand bei Steubing Carsten Bokelmann (Foto) ist zum 1. April 2015 in den Vorstand der Wertpapierhandelsbank Steubing AG berufen worden. Der 45-Jährige wird als Risikovorstand fungieren und folgt auf Kai Jordan, der das Unternehmen zum 31. Januar 2015 verlassen hat. Bokelmann ist seit 14 Jahren für die Steubing AG aktiv. Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann bei der damaligen DG Bank in Frankfurt am Main schloss er das Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München als Diplom-Kaufmann ab. Seine berufliche Laufbahn begann er als Consultant Analyst bei Mummert & Partner Unternehmensberatung AG in Hamburg, ehe er 2001 in die Steubing AG eintrat. Als Leiter der Internen Revision und Generalbevollmächtigter ist er seit Jahren Ansprechpartner für aufsichtsrechtliche Themen, für die Regulierungsbehörden wie BaFin und Bundesbank sowie für die Wirtschaftsprüfer. Im Februar 2015 wurde er zudem in den Vorstand des bwf – Bundesverband der Wertpapierfirmen gewählt. Bokelmann wird als Risikovorstand die Bereiche Compliance, Middle-Office, Revision, Risiko-Controlling, Geldwäschebekämpfung sowie Rechnungs- und Meldewesen verantworten. Die Bayerische erhält neuen Chefrisikomanager Markus Deiml (Foto) übernimmt innerhalb der Versicherungsgruppe „Die Bayerische“ die Leitung des Bereichs Risikomanagement. Der 46-Jährige kommt von der Swiss Life, Niederlassung für Deutschland, und war dort viele Jahre in verantwortlichen Positionen tätig. Seit 2003 leitete Deiml bei der Swiss Life das Aktuariat und Risikomanagement. Ab 2007 war er zudem Verantwortlicher Aktuar. Deiml ist promovierter Mathematiker, er ist verheiratet und hat drei Kinder. Er hat langjährige Erfahrungen im Risk Management und bei der Einführung von Solvency II in allen drei Säulen. Er will im Unternehmen vor allem die Transformation auf die vielfältigen regulatorischen Rahmenbedingungen mitgestalten. „Die zunehmenden Anforderungen, insbesondere durch Solvency II, rücken das Ressort Risikomanagement immer mehr in den Mittelpunkt“, sagt Herbert Schneidemann, Vorstandsvorsitzender der Versicherungsgruppe die Bayerische. Neuer Leiter Risikomanagement bei KGAL Martin Baranowski (Foto, Bildquelle: KGAL/Marcus Schlaf) ist seit dem 1. März 2015 Geschäftsführer der KGAL Investment Management GmbH & Co. KG und verantwortet das Risikomanagement sowie u. a. die Bereiche Audit, Legal und Compliance. Die Personalie geht einher mit einer grundsätzlichen Neuausrichtung der Führungsebene der KGAL-Gruppe, mit der das Kerngeschäft gestärkt und das Wachs-

19 tum weiter vorangetrieben werden soll. Die KGAL GmbH & Co. KG mit Sitz in Grünwald bei München initiiert und betreut seit mehr als 46 Jahren langfristige Realkapitalanlagen. Ihr Leistungsspektrum umfasst die Konzeption und das Management von Fonds für institutionelle Investoren sowie Investment-Lösungen für Family Offices. Der 56-jährige Baranowski leitet seit April 2008 das Risikomanagement bei KGAL. Zuvor war er zehn Jahre als Abteilungsleiter für die DZ Bank AG und deren Vorgängerinstitute sowie für die Hypo-Bank tätig. Er hat an der Universität Münster Jura studiert und promoviert und ist an der Universität Augsburg (ZWW) zertifizierter Risk Manager. Günther Gebhardt in den europäischen Accounting-Beirat EFRAG TEG berufen Günther Gebhardt (Foto), Seniorprofessor für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftsprüfung, an der Goethe-Universität Frankfurt und Research Professor am SAFE Policy Center, ist mit Wirkung zum 1. April 2015 für zunächst zwei Jahre in die Technical Expert Group der European Financial Reporting Advisory Group (EFRAG TEG) berufen worden. EFRAG TEG ist ein unabhängiger Fachbeirat bestehend aus maximal 16 ehrenamtlich tätigen Mitgliedern, der Empfehlungen für die Akzeptanz der International Financial Reporting-Standards (IFRS) des International Accounting Standards Board (IASB) durch die Europäische Union erarbeitet. Darüber hinaus nimmt EFRAG TEG bereits im Vorfeld der Entwicklung von IFRS durch intensive Konsultationen mit dem IASB und durch eigene Initiativen aktiv auf die Inhalte der Weiterentwicklung von IFRS Einfluss. Günther Gebhardt ist seit 1991 als Professor an der Goethe-Universität Frankfurt tätig und wurde nach seiner Emeritierung 2013 auf eine Seniorprofessur berufen. Er ist bereits seit 2012 Mitglied der EFRAG Financial Instruments Working Group. Nach dem aktuellen Handelsblatt BWL Ranking 2014 gehört er zu den zehn forschungsstärksten Professoren im Bereich Rechnungswesen und ist Mitglied der Editorial Boards führender internationaler Accounting-Journals wie Abacus, Accounting and Business Research oder dem Journal of Business Finance and Accounting. Weiter ist er Leiter des Arbeitskreises „Finanzierungsrechnung“ der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft. impressum Chefredaktion (verantwortliche Redakteure) Frank Romeike Tel.: 0221/5490-532, Fax: 0221/5490-315 E-Mail: frank.romeike@bank- verlag.de Thorsten Manns Tel.: 0221/5490-146, Fax: 0221/5490-315 E-Mail: thorsten.manns@bank- verlag.de Gesamtleitung Kommunikation und Redaktion Dr. Stefan Hirschmann Mitarbeiter dieser Ausgabe Cynthia Chan, Robert Grossmann, Dr. André Miemiec, Nadja Schuster, Gordon Scott, Dr. Hans Peter Wächter Verlag Bank-Verlag GmbH Wendelinstraße 1 50933 Köln Geschäftsführer: Wilhelm Niehoff (Sprecher), Michael Eichler, Matthias Strobel Mediaberatung Andreas Conze Tel.: 0221/5490-603, Fax: 0221/5490-315 E-Mail: andreas.conze@bank-verlag.de Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 10 gültig ab 1. Januar 2015 Abo- und Leserservice Tel.: 0221/5490-500, Fax: 0221/5490-315 E-Mail: medien@bank- verlag.de Produktionsleitung: Armin Denzel Objektleitung: Bernd Tretow Satz: apm AG, Darmstadt Integrierte Asset-Liability-Management- Lösung von SAP und msg geplant SAP und msg planen die Entwicklung einer integrierten Asset-Liability-Management (ALM)-Lösung basierend auf der Finance & Risk-Data-Management-Plattform von SAP für Banken. Die msg-Tochter msg Gillardon AG steuert Fachberatung, Konzeption und finanzmathematische Rechenkerne bei. Mit der geplanten ALM- Lösung erweitert SAP sein Lösungsportfolio im Bereich der Gesamtbanksteuerung. Der betriebswirtschaftliche Fokus liegt dabei auf der Steuerung des Zinsbuchs und soll folgende Prozesse unterstützen: (1) Berechnung barwertiger und periodischer Kennzahlen für das Zinsbuch, (2) Analyse der aktuellen Situation (statisch), (3) Simulation und Analyse der zukünftigen Kennzahlenentwicklung (dynamisch) sowie (4) Neugeschäftsplanung für das zins tragende Geschäft. Die Lösung soll stufenweise umgesetzt und in zwei Phasen zur Verfügung gestellt werden. Eine erste Auslieferung mit den wesentlichen Funktionen ist für das erste Halbjahr 2016 geplant. Die ALM-Lösung soll zusammen mit den etablierten SAP-Lösungen zur Steuerung des Liquiditätsrisikos, zur Profitabilitätsrechnung, zur Steuerung des Kreditrisikos sowie zum Rechnungswesen auf einer gemeinsamen Plattform integriert werden. Weitere Informationen: www.msg-systems.com Lektorat: Ulrike Ascheberg-Klever, Köln Druck ICS Internationale Communikations-Service GmbH Geschäftsführender Gesellschafter: Dipl. Ing. Alois Palmer Voiswinkeler Str. 11d, 51467 Bergisch Gladbach Erscheinungsweise: Zweiwöchentlich Bezugspreis: Jahresabonnement 372 ¤ zzgl. Versand und MwSt. Kein Teil dieser Zeitschrift darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlags vervielfältigt werden. Unter dieses Verbot fallen insbesondere die gewerbliche Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf Datenträgern. Die Beiträge sind mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt, die Redaktion übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der abgedruckten Inhalte. Mit Namen gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder. Empfehlungen sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren sowie anderer Finanz- oder Versicherungsprodukte. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Für die Inhalte der Werbeanzeigen ist das jeweilige Unternehmen oder die Gesellschaft verantwortlich. Titelbild © iStockphoto.com/Nikada

RISIKO MANAGER

RISIKO MANAGER 01.2019
RISIKO MANAGER 02.2019
RISIKO MANAGER 03.2019
RISIKOMANAGER_04.2019
RISIKO MANAGER 05.2019
RISIKO MANAGER 06.2019
RISIKO MANAGER_07.2019
RISIKO MANAGER 08.2019
RISIKO MANAGER 09.2019
RISIKO MANAGER 10.2019
RISIKO MANAGER 01.2018
RISIKO MANAGER 02.2018
RISIKO MANAGER 03.2018
RISIKO MANAGER 04.2018
RISIKO MANAGER 05.2018
RISIKO MANAGER 06.2018
RISIKO MANAGER 07.2018
RISIKO MANAGER 08.2018
RISIKO MANAGER 09.2018
RISIKO MANAGER 10.2018
RISIKO MANAGER 01.2017
RISIKO MANAGER 02.2017
RISIKO MANAGER 03.2017
RISIKO MANAGER 04.2017
RISIKO MANAGER 05.2017
RISIKO MANAGER 06.2017
RISIKO MANAGER 07.2017
RISIKO MANAGER 08.2017
RISIKO MANAGER 09.2017
RISIKO MANAGER 10.2017
RISIKO MANAGER 01.2016
RISIKO MANAGER 02.2016
RISIKO MANAGER 03.2016
RISIKO MANAGER 04.2016
RISIKO MANAGER 05.2016
RISIKO MANAGER 06.2016
RISIKO MANAGER 07.2016
RISIKO MANAGER 08.2016
RISIKO MANAGER 09.2016
RISIKO MANAGER 10.2016
RISIKO MANAGER 01.2015
RISIKO MANAGER 02.2015
RISIKO MANAGER 03.2015
RISIKO MANAGER 04.2015
RISIKO MANAGER 05.2015
RISIKO MANAGER 06.2015
RISIKO MANAGER 07.2015
RISIKO MANAGER 08.2015
RISIKO MANAGER 09.2015
RISIKO MANAGER 10.2015
RISIKO MANAGER 11.2015
RISIKO MANAGER 12.2015
RISIKO MANAGER 13.2015
RISIKO MANAGER 15-16.2015
RISIKO MANAGER 17.2015
RISIKO MANAGER 18.2015
RISIKO MANAGER 19.2015
RISIKO MANAGER 20.2015
RISIKO MANAGER 21.2015
RISIKO MANAGER 22.2015
RISIKO MANAGER 23.2015
RISIKO MANAGER 24.2015
RISIKO MANAGER 25-26.2015
 

Copyright Risiko Manager © 2004-2017. All Rights Reserved.