Aufrufe
vor 3 Jahren

RISIKO MANAGER 05.2016

  • Text
  • Risiko
  • Gumbel
  • Risiken
  • Oprisk
  • Insbesondere
  • Beispielsweise
  • Risikomanagement
  • Laufzeit
  • Gleichung
  • Verschiedenen
RISIKO MANAGER ist das führende Medium für alle Experten des Financial Risk Managements in Banken, Sparkassen und Versicherungen. Mit Themen aus den Bereichen Kreditrisiko, Marktrisiko, OpRisk, ERM und Regulierung vermittelt RISIKO MANAGER seinen Lesern hochkarätige Einschätzungen und umfassendes Wissen für fortschrittliches Risikomanagement.

24

24 RISIKO MANAGER 05|2016 RISIKO MANAGER: Im Dialog ... Prof. Dr. Marliese Uhrig-Homburg, Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Finanzwirtschaft, Banken und Versicherungen an der Universität Karlsruhe. Welches methodische Wissen würden Sie gerne mit der Praxis teilen? Methoden zur Messung und zum Management von Kredit-, Zins- und Liquiditätsrisiken. An welchen Fragen im Bereich des Risikomanagements forschen Sie aktuell? 1. Messung von Liquiditätsrisiken und Asset Pricing Implikationen, 2. Zusammenhang zwischen Marktfriktionen und Optionspreisen, 3. Risikomanagement im Energiebereich. Welches kürzlich erschienene Forschungspapier/Buch/Resultat einer/s Kollegin/en hat Sie besonders beeindruckt? „The Bankers' New Clothes: What's Wrong With Banking and What to Do About It” von Anat Admati & Martin Hellwig. Welche Themenfelder/ Methoden des Risikomanagements könnten zukünftig an Bedeutung gewinnen? Big Data im Risikomanagement & Digitalisierung. Was motiviert Sie, über den akademischen Tellerrand zu schauen? Ein Perspektivenwechsel bringt oft überraschende neue Einsichten und Impulse für zukünftige Forschung. Welche Inhalte im Umfeld des Risikomanagements werden Studierenden an Ihrer Universität angeboten? Breites Spektrum von Grundlagen über spezialisierte Veranstaltungen etwa zum Kredit- und Zinsrisikomanagement bis hin zum Computational Risk und Asset Management. Quantitative Methoden und Modelle … … sind besser als ihr Ruf – sie sind die Basis für belastbare Entscheidungen. Erfolgreiches Risikomanagement … … ist ein zentraler Wettbewerbsvorteil. Meine besten Ideen habe ich … … beim Joggen im Wald. In 50 Jahren … … wird sich das Risikouniversum deutlich gewandelt haben. Prof. Dr. Marliese Uhrig-Homburg studierte Wirtschaftsmathematik an der Universität Karlsruhe (TH). 1995 promovierte sie in Betriebswirtschaftslehre in Mannheim. Nach ihrer Habilitation 2001 übernahm sie 2002 den Stiftungslehrstuhl für Financial Engineering & Derivate am jetzigen Karlsruher Institut für Technologie. Sie ist zugleich Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Finanzwirtschaft, Banken und Versicherungen. Als Beiratsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Finanzwirtschaft bringt sie sich überregional ein und organisiert darüber hinaus das internationale „Symposium on Finance, Banking, and Insurance“. Sie ist Mitglied im Aufsichtsrat des Karlsruher Instituts für Technologie und gewählte Fachkollegiatin im DFG-Fachkollegium Wirtschaftswissenschaften. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Asset Pricing, Liquidität in Finanzmärkten, Empirische Kapitalmarktforschung und Risikomanagement.

Liebe FIRM-Leser Europa reibt sich. Nicht nur in punkto schwerer Terrorangriffe und einer EU-weiten Flüchtlingspolitik, sondern auch in Sachen Finanzpolitik. Genauer gesagt hat die EZB ihre liebe Mühe, einen tragfähigen Weg aus der Zinsmisere zu finden. Da fällt der Überblick schwer, und es geistern schnell neue Patentrezepte durch die Medienlandschaft. Der neueste Clou: das Helikoptergeld, um quasi von oben die Wirtschaft anzukurbeln, im Gießkannenprinzip. Darunter leidet die Reputation der Finanzbrache, wie so oft in der Vergangenheit. Gut, wenn die Wissenschaft in diesem wirtschaftlichen Wirrwarr als Konstante den Weg ebnet und durchdachte Risikomanagement-Ansätze fördert. So wie Prof. Paul Embrechts, einer der Gründungsväter des quantitativen Risikomanagements. Er gibt in unserem Interview einen ganz pragmatischen Tipp: „Wenn du eine Handlung erwägst, von der du nicht willst, dass sie morgen in der Zeitung steht, dann verzichte lieber darauf!“ Mit Blick auf das Helikoptergeld eine wahrlich weise Aussage. Eine weitere Konstante bietet FIRM mit dem Forschungspreis für die besten Promotionen zu Risikomanagement-Fragen. Antworten liefert FIRM auch an anderer Stelle. Während die EU-Staaten sich nach und nach verschließen, ihr eigenes „Ding“ machen, und die Union vielfach nur noch auf dem Papier zu stehen scheint, keimt Hoffnung. Die kommt in Form einer stärkeren Öffnung der eigenen FIRM-Aktivitäten Richtung Europa daher. Antworten sucht dagegen manche Organisation in Sachen Lobbykontrolle und mehr Transparenz. Die EU und TTIP samt Lesezimmer lassen grüßen. Und auch die Deutschen glauben nicht so recht an eine neue Ära bei der Transparenz und Korruptionsbekämpfung rund um die „schönste Nebensache“, den Fußball. Der neue Fifa-Präsident muss sich beweisen im Kampf gegen Korruption. Trotz aller Unstimmigkeiten in Wirtschaft und Fußball zeigt sich doch eine feste Größe. Der Verteilungskampf wird härter, wie Marcel Fratzscher, seines Zeichens Präsident des DIW, in seinem neuen Buch berichtet. Vielleicht stimmt das ja alles auch überhaupt nicht. Zumindest wenn Fußballer noch mehr Geld in Taxis vergessen würden (wie Risikomanagement in Zahlen zeigt), wäre genug für alle da. Theoretisch im Gießkannenprinzip und ganz ohne Helikopter. Nun wünschen wir Ihnen viel Spaß bei der praktischen Lektüre von FIRM und vergessen Sie nicht: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. INHALT 25 EDITORIAL 26 INTERVIEW 30 WISSENSCHAFT 31 REGULIERUNGSTRENDS 32 FIRM-NEWS UND TERMINE HERAUSGEBER Gesellschaft für Risikomanagement und Regulierung e.V. MAIN TRIANGEL Zum Laurenburger Hof 76 D 60594 Frankfurt am Main Telefon: +49 69 94 41 80 97 Telefax: +49 69 94 41 80 19 Internet: www.firm.fm E-Mail: info@firm.fm Redaktion: Frank Romeike (V.i.S.d.P.), Wolfgang Hartmann, Andreas Eicher E-Mail: redaktion@firm.fm Erscheinungsweise: 10 x im Jahr als Einhefter in der Zeitschrift RISIKO MANAGER Viele Grüße wünscht Ihr FIRM-Redaktionsteam!

RISIKO MANAGER

RISIKO MANAGER 01.2019
RISIKO MANAGER 02.2019
RISIKO MANAGER 03.2019
RISIKOMANAGER_04.2019
RISIKO MANAGER 05.2019
RISIKO MANAGER 06.2019
RISIKO MANAGER_07.2019
RISIKO MANAGER 08.2019
RISIKO MANAGER 09.2019
RISIKO MANAGER 10.2019
RISIKO MANAGER 01.2018
RISIKO MANAGER 02.2018
RISIKO MANAGER 03.2018
RISIKO MANAGER 04.2018
RISIKO MANAGER 05.2018
RISIKO MANAGER 06.2018
RISIKO MANAGER 07.2018
RISIKO MANAGER 08.2018
RISIKO MANAGER 09.2018
RISIKO MANAGER 10.2018
RISIKO MANAGER 01.2017
RISIKO MANAGER 02.2017
RISIKO MANAGER 03.2017
RISIKO MANAGER 04.2017
RISIKO MANAGER 05.2017
RISIKO MANAGER 06.2017
RISIKO MANAGER 07.2017
RISIKO MANAGER 08.2017
RISIKO MANAGER 09.2017
RISIKO MANAGER 10.2017
RISIKO MANAGER 01.2016
RISIKO MANAGER 02.2016
RISIKO MANAGER 03.2016
RISIKO MANAGER 04.2016
RISIKO MANAGER 05.2016
RISIKO MANAGER 06.2016
RISIKO MANAGER 07.2016
RISIKO MANAGER 08.2016
RISIKO MANAGER 09.2016
RISIKO MANAGER 10.2016
RISIKO MANAGER 01.2015
RISIKO MANAGER 02.2015
RISIKO MANAGER 03.2015
RISIKO MANAGER 04.2015
RISIKO MANAGER 05.2015
RISIKO MANAGER 06.2015
RISIKO MANAGER 07.2015
RISIKO MANAGER 08.2015
RISIKO MANAGER 09.2015
RISIKO MANAGER 10.2015
RISIKO MANAGER 11.2015
RISIKO MANAGER 12.2015
RISIKO MANAGER 13.2015
RISIKO MANAGER 15-16.2015
RISIKO MANAGER 17.2015
RISIKO MANAGER 18.2015
RISIKO MANAGER 19.2015
RISIKO MANAGER 20.2015
RISIKO MANAGER 21.2015
RISIKO MANAGER 22.2015
RISIKO MANAGER 23.2015
RISIKO MANAGER 24.2015
RISIKO MANAGER 25-26.2015
 

Copyright Risiko Manager © 2004-2017. All Rights Reserved.