Aufrufe
vor 2 Jahren

RISIKO MANAGER 03.2019

  • Text
  • Risiikomanager
  • Rabbi
  • Teilen
  • Talmud
  • Konzept
  • Diversifizierung
  • Ventures
  • Antoratur
  • Diversifizierte
  • Barreserven
  • Klassischen
RISIKO MANAGER ist das führende Medium für alle Experten des Financial Risk Managements in Banken, Sparkassen und Versicherungen. Mit Themen aus den Bereichen Kreditrisiko, Marktrisiko, OpRisk, ERM und Regulierung vermittelt RISIKO MANAGER seinen Lesern hochkarätige Einschätzungen und umfassendes Wissen für fortschrittliches Risikomanagement.

16

16 RISIKO MANAGER 03|2019 kristallisiert. ESTER soll ab Oktober 2019 von der EZB zur Verfügung gestellt werden. Nun sollte die Frage der EURIBOR-Nachfolge dringend geklärt werden. Der Administrator EMMI arbeitet derzeit an einer hybriden Methode und beabsichtigt, einen Antrag zur Genehmigung als Zinsbenchmark nach der Benchmark-Verordnung bis Mitte des Jahres 2019 zu stellen. Die Uhr tickt. Quellenverzeichnis: Infobox für Änderungen nach Redaktionsschluss Anlässlich des monatlichen Treffens der Arbeitsgruppe WG-ERFR in den Büros der EZB am 14. März 2019 sind auf der EZB-Website unter https:// www.ecb.europa.eu/press/pr/date/2019/html/index.en.html drei Pressemeldungen veröffentlicht worden: 1. Am 12. März 2019 informiert die EZB kommentarlos und überraschend über eine Änderung der Abkürzung von ESTER zu ¤STR. 2. Am 14. März 2019 gibt die EZB bekannt, dass sie mit der Veröffentlichung von ¤STR am 2. Oktober 2019 auf der Basis von Transaktionsdaten des 1. Oktober 2019 beginnen wird. Um den geplanten Übergang von EONIA zu ¤STR zu unterstützen, verpflichtet sich die EZB, eine einmalige Berechnung des Spreads zwischen EO- NIA und Pre-¤STR vorzunehmen und zu dem Zeitpunkt mitzuteilen, an dem EMMI einen Wechsel der Ermittlungsmethode für EONIA veröffentlicht. 3. Ebenfalls am 14. März 2019 berichtet die EZB über Entscheidungen der WG-ERFR bezogen auf zwei weitere Teilprojekte zu ¤STR. Die Mitteilung verweist auf ein Dokument der WG-ER- FR, das zum einem konkrete Empfehlungen zum Übergang von EONIA zu ¤STR nun verbindlich auflistet. Zum anderen enthält das Papier einzelne klärende Hinweise zur bevorzugten Ermittlungsmethode einer Zinsstruktur auf der Basis von ¤STR, die für bestehende Kontrakte herangezogen werden könnte, die sich auf den Referenzzins EURIBOR beziehen. ECB (2017a): First ECB public consultation on developing a euro unsecured overnight interest rate, November 2017. ECB (2017b): Terms of reference for the Working Group on Euro Risk-Free Rates, November 2017. ECB (2018a): Summary of responses to the ECB’s first public consultation on developing a euro unsecured overnight interest rate, February 2018. ECB (2018b): Second public consultation on the publication by the ECB of an unsecured overnight rate, March 2018. ECB (2018c): Summary of responses to the ECB’s second public consultation on developing a euro unsecured overnight interest rate, May 2018. ECB (2018d): ESTER methodology and policies, June 2018. ECB (2018e): Pre-ESTER, June 2018. IOSCO (2013): Principles for Financial Benchmarks – Final Report, July 2013. Oliver Wyman (2018): Making the world’s most important number less important: LIBOR Transition, July 2018. WG-ERFR (2018a): EUR RFR – list of Criteria for the selection, April 2018. WG-ERFR (2018b): First public consultation by the working group on euro risk-free rates on the assessment of candidate euro risk-free rates, June 2018. WG-ERFR (2018c): First public consultation by the working group on euro risk-free rates on the assessment of candidate euro risk-free rates - Summary of responses, August 2018. WG-ERFR (2018d): Report by the working group on euro risk-free rates on the transition from EONIA to ESTER, December 2018. Autoren: Prof. Dr. Jochen Beißer war im Bankensektor tätig und ist Professor für Finanzierung und Investition an der Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain University of Applied Sciences. Prof. Dr. Oliver Read war im Bankensektor tätig und ist Professor für Finanzierung an der Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain University of Applied Sciences.

Marktrisiko 17 Neuerscheinung 320 Seiten, gebunden ISBN 978-3-86556-511-1 Artikel-Nr. 22.537-1900 69,00 € Patrik Buchmüller und Andreas Igl (Hrsg.) Handbuch ICAAP/ILAAP Das Handbuch erläutert praxisnah zentrale Aspekte der im November 2018 final veröffentlichten EZB-Leitfäden „für den bankinternen Prozess zur Sicherstellung einer angemessenen Kapitalausstattung (Internal Capital Adequacy Assessment Process – ICAAP)“ sowie „für den bank internen Prozess zur Sicherstellung einer angemessenen Liquiditätsausstattung (Internal Liquidity Adequacy Assessment Process – ILAAP)“. Jetzt bestellen www.bank-verlag-shop.de | medien@bank-verlag.de

RISIKO MANAGER

 

Copyright Risiko Manager © 2004-2017. All Rights Reserved.