Aufrufe
vor 3 Jahren

RISIKO MANAGER 02.2017

  • Text
  • Risikomanagement
  • Risiken
  • Unternehmen
  • Risiko
  • Unternehmens
  • Strategischen
  • Vorgaben
  • Ertrag
  • Anforderungen
  • Insbesondere
RISIKO MANAGER ist das führende Medium für alle Experten des Financial Risk Managements in Banken, Sparkassen und Versicherungen. Mit Themen aus den Bereichen Kreditrisiko, Marktrisiko, OpRisk, ERM und Regulierung vermittelt RISIKO MANAGER seinen Lesern hochkarätige Einschätzungen und umfassendes Wissen für fortschrittliches Risikomanagement.

28

28 RISIKO MANAGER 02|2017 Chancen und Gefahren nachdenken – diese Weiterentwicklung zu einem „Embedded Risk Management“ ist neu [vgl. Gleißner 2017a und 2017b]. Quellenverzeichnis sowie weiterführende Literaturhinweise: Bauer, U./Romeike, F./Weißensteiner, C. [2012]: Der gute Ruf als nachhaltiger Erfolgsfaktor – Management und Controlling von Reputationsrisiken, Studienergebnisse, RiskNET GmbH und Technische Universität Graz, Brannenburg/Wendelstein und Graz 2012. Bieta, V./Kirchhoff, J./Milde, H./Siebe, W. [2003]: Szenarienplanung im Risikomanagement. Mit der Spieltheorie die Risiken der Zukunft erfolgreich steuern, Wiley Verlag, Weinheim. Bieta, V./Milde [2009]: Denkfehler im Risikomanagement, in: Risiko Manager 16/2009, S. 8-12. Blum, U./Gleißner [2001]: Die Unwägbarkeiten der Zukunftsentwicklung: „Trend-Risiken“, in: Risikomanagement im Unternehmen, Gleißner, W. (Hrsg.), Loseblattsammlung, 1. Aktualisierung, Kognos, 2001, Kapitel 10-2, S. 1-34. Brühwiler, B. [2015]: Die neuen Risikomanagement-Normen ISO 31000 und ONR 49000:2010, in: Gleißner, W./ Romeike, F. (Hrsg): Praxishandbuch Risikomanagement, ESV Berlin, S. 175-186. Brühwiler, B./Romeike, F. [2010]: Praxisleitfaden Risikomanagement. ISO 31000 und ONR 49000 sicher anwenden, ESV Berlin. Christensen, C. M./Raynor, M. E. [2003]: The Innovator’s Solution, Harvard Business School Press. Crasselt, N./Pellens, B./Schmidt, A. [2010]: Zusammenhang zwischen Wert- und Risikomanagement. Ergebnisse einer empirischen Studie, in: Controlling, 22. Jg. (2010), Heft 7, S. 405-410. Erben, R. F. [2015]: Normen und Standards im Risikomanagement – Anwendbarkeit und Nutzen von ISO 31000, ORN 49000ff. und COSO ERM, in: Gleißner, W./Romeike, F. (Hrsg): Praxishandbuch Risikomanagement, ESV Berlin, S. 143-174. Erben, R. F./Vogel, D. [2016]: ISO 9001 Rev. 2015 – Qualitäts- und Risikomanagement wachsen weiter zusammen, in: Controller Magazin. Eschenbach, R./Eschenbach, S./Kunesch, H. [2003]: Strategische Konzepte: Management-Ansätze von Ansoff bis Ulrich, 4. Aufl., Schäffer-Poeschel Stuttgart. Froot, K./Scharfstein, D./Stein, J. [1994]: A Framework for Risk Management, in: Harvard Business Review, Nov.– Dez., S. 91-102. Füser, K./Gleißner, W./Meier, G. [1999]: Risikomanagement (KonTraG) – Erfahrungen aus der Praxis, in: Der Betrieb, 15/1999, S. 753-758. Gleißner, W. [1996]: Erfolgsfaktoren, Unternehmenskrisen und Strategien bei Mittelständischen Unternehmen, in: Karlsruher Transfer, Nr. 17/1996, S. 16-22. Gleißner, W. [2000a]: Risikopolitik und Strategische Unternehmensführung, in: Der Betrieb, Heft 33/2000, S. 1625-1629. Gleißner, W. [2000b]: Faustregeln für Unternehmer, Gabler Wiesbaden. Gleißner, W. [2004a]: Die Aggregation von Risiken im Kontext der Unternehmensplanung, in: ZfCM – Zeitschrift für Controlling & Management, Heft 5/2004, S. 350-359. Gleißner, W. [2004b]: FutureValue – 12 Module für eine wertorientierte strategische Unternehmensführung, Gabler Wiesbaden. Gleißner, W. [2008]: Strategische Positionierung und Strategieumsetzung (Teil 1 und 2), in: KRP Kredit & Rating Praxis, 4+5/2008, S. 33–38 (Teil 1), S. 32.35 (Teil 2). Gleißner, W. [2011]: Risikoanalyse und Replikation für Unternehmensbewertung und wertorientierte Unternehmenssteuerung, in: WiSt 7/11, S. 345.352. Gleißner, W. [2013]: Die risikogerechte Bewertung alternativer Unternehmensstrategien: ein Fallbeispiel jenseits CAPM, in: Bewertungspraktiker, 3/2013, S. 82.89. Gleißner, W. [2014]: Kapitalmarktorientierte Unternehmensbewertung: Erkenntnisse der empirischen Kapitalmarktforschung und alternative Bewertungsmethoden, in: Corporate Finance, 4/2014, S. 151.167. Gleißner, W. [2015a]: Der Vorstand und sein Risikomanager, uvk Konstanz. Gleißner, W. [2015b]: Börsenkurs und "wahrer Wert" in Abfindungsfällen – Aktien- versus Unternehmensbewertung, Anwendbarkeit des CAPM und Ertragsrisiko, in: WPg – die Wirtschaftsprüfung, 2/2015, S. 72-80. Gleißner, W. [2015c]: Ermittlung eines objektivierten Unternehmenswerts von KMU – Anregungen unter besonderer Berücksichtigung von Rating und Insolvenzwahrscheinlichkeit, in: WPg, 17/2015, S. 908-919. Gleißner, W. [2015d]: Controlling und Risikoanalyse bei der Vorbereitung von Top-Management-Entscheidungen – Von der Optimierung der Risikobewältigungsmaßnahmen zur Beurteilung des Ertrag-Risiko-Profils aller Maßnahmen, in: Controller Magazin, 4/2015, S. 4-12. Gleißner, W. [2016a]: Bandbreitenplanung, Planungssicherheit und Monte-Carlo-Simulation mehrerer Planjahre, in: Controller Magazin, Ausgabe 4, Juli/August 2016, S. 16-23. Gleißner, W. [2016b]: Reifegradmodelle und Entwicklungsstufen des Risikomanagements, in: Controller Magazin, Ausgabe 6, November/Dezember 2016. Gleißner, W. [2017a]: Grundlagen des Risikomanagements im Unternehmen, 3. Aufl., Vahlen München. Gleißner, W. [2017b]: Embedded Risk Management: The next framework (erscheint in Kürze). Gleißner, W./Kalwait, R. [2010]: Integration von Risikomanagement und Controlling – Plädoyer für einen völlig neuen Umgang mit Planungssicherheit im Controlling, in: Controller Magazin, Ausgabe 4, Juli/August 2010, S. 23-34. Gleißner, W./Romeike, F. (2009): Spieltheorie versus Stochastik – Kritik am Effizienzmodell der vollkommenen Märkte, in: RISIKO MANAGER Jahrbuch 2012/2013, S. 266-271. Gleißner, W./Romeike, F. [2012a]: Gute Frage: Was sind die „Grundsätze ordnungsgemäßer Planung (GoP)“?, in: Risk, Compliance & Audit 1/2012, S. 14-16. Gleißner, W./Romeike, F. [2012b]: Psychologische Aspekte im Risikomanagement, in: Risk, Compliance & Audit 6/2012, S. 43-46. Hommel, U./Pritsch, G. [2015]: Wertorientierte Begründung des unternehmerischen Risikomanagements, in: Gleißner, W./Romeike, F. (2015) (Hrsg): Praxishandbuch Risikomanagement, ESV Berlin, S. 935-950. Kaplan, R. S./Mikes, A. [2012]: Managing Risks: A New Framework, in: Harvard Business Manager, Juni 2012, S. 48-60. Löffler, H. [2014]: Resilienz ist das Ergebnis, in: Funk Forum, Ausgabe 2, September 2014, S. 13. Lück, W. [2000]: Managementrisiken, in: Dörner/Horváth/ Kagermann (Hrsg.): Praxis des Risikomanagements – Grundlagen, Kategorien, branchenspezifische und strukturelle Aspekte, Stuttgart, S. 311-344. Lück, W. [2000]: Managementrisiken im Risikomanagementsystem, in: Der Betrieb vom 28.07.2000, Heft 30, S. 1473-1477. Pontzen, H./Romeike, F. [2009]: Risk of risks – Reputationsrisiko – Die vernachlässigte Risikokategorie, in: Risk, Compliance & Audit (RC&A), 01/2009, S. 11-17. Romeike, F.: Disruptive Innovation, in: Der Aufsichtsrat, 10/2016, S. 147. Romeike, F./Hager, P. [2013]: Erfolgsfaktor Risikomanagement 3.0: Lessons learned, Methoden, Checklisten und Implementierung, Springer Verlag, Wiesbaden. Romeike, F./Spitzner, J. [2013]: Von Szenarioanalyse bis Wargaming – Betriebswirtschaftliche Simulationen im Praxiseinsatz, Wiley Verlag, Weinheim. Sassen, R. [2012]: Integration des Controllings in das Corporate Governance-System einer Aktiengesellschaft, in: Controlling, 24. Jg., Heft 6, S. 323-329. Scheer, A.-W. [2015]: Industrie 4.0: Von der Vision zur Implementierung, in: Controlling, 27. Jg., Heft 8/9, S. 442-451. Taleb, N. N. [2007]: The Black Swan – The Impact of the Highly Improbable, Random House. Taleb, N. N. [2008]: Der Schwarze Schwan: Die Macht höchst unwahrscheinlicher Ereignisse, Carl Hanser Verlag, München. Autor: Prof. Dr. Werner Gleißner, Vorstand Future- Value Group AG, Leinfelden-Echterdingen, und Honorarprofessor für BWL, insbesondere Risikomanagement, an der TU Dresden.

Liebe FIRM-Leser, ein Jahr der Wahrheit wartet auf uns. „BSE“ könnte ein Kürzel für 2017 lauten. Nein, nicht das, was Sie vielleicht denken. Dahinter verbergen sich Brexit, Sicherheit und Entwicklung. Denn das britische „leave“ mit dem Brexit treibt Politik und Wirtschaft im Euroraum weiter mächtig um. Und nicht nur die. Vielmehr fließt das Thema auch in wissenschaftliche Arbeiten ein, wie der Dissertationspreis der IHK Frankfurt am Main in Kooperation mit der Goethe-Universität unterstreicht. Dass es mit S wie Sicherheit in Zeiten der Digitalisierung und permanenter Hackerangriffe dringenden Nachholbedarf gibt, zeigt unsere Rubrik „Risikomanagement in Zahlen“. 2,5 Millionen Pfund musste die britische Tesco-Bank nach einem Hackerangriff den geschädigten Kunden zahlen. Und auch unsere eidgenössischen Nachbarn kämpfen mit mehr Einsicht in punkto Sicherheitskultur. Denn laut einer Umfrage der Zurich Versicherung sind Schweizer KMU nur schlecht auf Hackerangriffe vorbereitet. Mehr noch sei die Mehrheit der KMU völlig überfordert und fühle sich gegenüber den Cyberkriminellen machtlos. Das klingt tragisch und schreit nach Maßnahmen! Letztere hat der Neue polternd angekündigt. Und der heißt Donald Trump, seines Zeichens „Person of the Year 2016“ und neuer US-Präsident. Und damit wären wir bei E, wie Entwicklung. Die muss die neue US-Administration im Umgang mit ihren politischen „Freunden“ erst noch finden. Auch innenpolitisch wäre etwas mehr Entwicklung wichtig. Warum, zeigt der dänische Fotograf Joakim Eskildsen in der aktuellen Ausstellung „American Realities“ im Amerikahaus. Um Unsicherheit professionell zu managen, gibt es Risikomanagement. Im Doppelinterview weisen die Professoren Wiedemann und Stein jedoch darauf hin, dass das Risikomanagement es bis heute nicht geschafft hat, seinen Nutzen klar zu kommunizieren. Im Ergebnis hat Risikomanagement daher nur selten eine strategische Relevanz in der Unternehmenssteuerung. Risk Governance kann dazu beitragen, den Nutzen des operativen Risikomanagements auf der strategischen Ebene sichtbar zu machen. Also, „Schau'n mer mal“, wie unser Kaiser zu sagen pflegt. Das wäre im Zweifel zwar auch ein „B“, aber vielleicht aktuell etwas unpassend. Viel Spaß bei der Lektüre wünscht das FIRM-Redaktionsteam INHALT 29 EDITORIAL 30 INTERVIEW 33 WISSENSCHAFT 34 REGULIERUNGSTRENDS 35 FIRM-NEWS UND TERMINE HERAUSGEBER Gesellschaft für Risikomanagement und Regulierung e.V. MAIN TRIANGEL Zum Laurenburger Hof 76 D 60594 Frankfurt am Main Telefon: +49 69 94 41 80 97 Telefax: +49 69 94 41 80 19 Internet: www.firm.fm E-Mail: info@firm.fm Redaktion: Frank Romeike (V.i.S.d.P.), Wolfgang Hartmann, Andreas Eicher E-Mail: redaktion@firm.fm Erscheinungsweise: 10 x im Jahr als Einhefter in der Zeitschrift RISIKO MANAGER Frank Romeike, verantwortlicher Chefredakteur

RISIKO MANAGER

RISIKO MANAGER 01.2019
RISIKO MANAGER 02.2019
RISIKO MANAGER 03.2019
RISIKOMANAGER_04.2019
RISIKO MANAGER 05.2019
RISIKO MANAGER 06.2019
RISIKO MANAGER_07.2019
RISIKO MANAGER 08.2019
RISIKO MANAGER 09.2019
RISIKO MANAGER 10.2019
RISIKO MANAGER 01.2018
RISIKO MANAGER 02.2018
RISIKO MANAGER 03.2018
RISIKO MANAGER 04.2018
RISIKO MANAGER 05.2018
RISIKO MANAGER 06.2018
RISIKO MANAGER 07.2018
RISIKO MANAGER 08.2018
RISIKO MANAGER 09.2018
RISIKO MANAGER 10.2018
RISIKO MANAGER 01.2017
RISIKO MANAGER 02.2017
RISIKO MANAGER 03.2017
RISIKO MANAGER 04.2017
RISIKO MANAGER 05.2017
RISIKO MANAGER 06.2017
RISIKO MANAGER 07.2017
RISIKO MANAGER 08.2017
RISIKO MANAGER 09.2017
RISIKO MANAGER 10.2017
RISIKO MANAGER 01.2016
RISIKO MANAGER 02.2016
RISIKO MANAGER 03.2016
RISIKO MANAGER 04.2016
RISIKO MANAGER 05.2016
RISIKO MANAGER 06.2016
RISIKO MANAGER 07.2016
RISIKO MANAGER 08.2016
RISIKO MANAGER 09.2016
RISIKO MANAGER 10.2016
RISIKO MANAGER 01.2015
RISIKO MANAGER 02.2015
RISIKO MANAGER 03.2015
RISIKO MANAGER 04.2015
RISIKO MANAGER 05.2015
RISIKO MANAGER 06.2015
RISIKO MANAGER 07.2015
RISIKO MANAGER 08.2015
RISIKO MANAGER 09.2015
RISIKO MANAGER 10.2015
RISIKO MANAGER 11.2015
RISIKO MANAGER 12.2015
RISIKO MANAGER 13.2015
RISIKO MANAGER 15-16.2015
RISIKO MANAGER 17.2015
RISIKO MANAGER 18.2015
RISIKO MANAGER 19.2015
RISIKO MANAGER 20.2015
RISIKO MANAGER 21.2015
RISIKO MANAGER 22.2015
RISIKO MANAGER 23.2015
RISIKO MANAGER 24.2015
RISIKO MANAGER 25-26.2015
 

Copyright Risiko Manager © 2004-2017. All Rights Reserved.