Aufrufe
vor 3 Jahren

RISIKO MANAGER 01.2015

  • Text
  • Risiken
  • Unternehmen
  • Banken
  • Beispielsweise
  • Deutschland
  • Risikomanagement
  • Risiko
  • Mifid
  • Treasury
  • Anforderungen
RISIKO MANAGER ist die führende Fachzeitschrift für alle Experten des Financial Risk Managements in Banken, Sparkassen und Versicherungen.

RISIKO MANAGER

G 59071 01 . 2015 Liquiditäts-Kosten, -Nutzen und -Risiken Verrechnungspreissystem in der Bankpraxis Inhalt 1, 7 Verrechnungs preissystem in der Bankpraxis 3 Standpunkt, Kurz & Bündig 14 Chancen und Risiken von MiFID II im Wertpapiergeschäft 19 FIRM-News 25 Fotonachlese 30 Buchbesprechung 31 Implikation des IIR-Revisionsstandards Nr. 2 35 Personalien 35 Impressum 38 Produkte & Unternehmen Durch aktuelle Anforderungen der MaRisk haben die Institute ein geeignetes Verrechnungssystem zur verursachungsgerechten internen Verrechnung von Liquiditäts-Kosten, -Nutzen und -Risiken einzurichten (Liquiditäts-Verrechnungspreissystem beziehungsweise Liquiditäts-Transferpreissystem). Für viele Primärinstitute steht dabei die Umsetzung eines Verrechnungspreissystems im Kontext der Vor- und Nachkalkulation des Kundengeschäfts im Vordergrund. Die effiziente Umsetzung eines solchen Verrechnungspreissystems stellt für die Institute eine Herausforderung dar. Die Autoren erläutern auf der Basis eines Gesamtüberblicks die erforderlichen Erweiterungen des bestehenden Verrechnungspreissystems der Marktzinsmethode und beleuchten zentrale Umsetzungsaspekte für die Bankenpraxis. Sichtweisen auf Liquidität Im Kontext von Liquidität und Liquiditäts- Risiko sind für die Bankenpraxis unterschiedliche Sichtweisen und Fragestellungen relevant. Je nach Fragestellung kommen entsprechend unterschiedliche Kennzahlen zum Einsatz. Während beispielsweise mit Blick auf die Zahlungsfähigkeitsrisiken von Instituten Kennzahlen wie die Überlebensdauer im Risikofall („Survival Period“) [vgl. beispielsweise Beck/Lesko/Maneta 2011] oder regulatorisch die Liquidity Coverage Ratio (LCR) Fortsetzung auf Seite 7 Anzeige Investieren Sie in den Rohstoff der Zukunft: Know-How Seminare für Fach- und Führungskräfte der Finanzwirtschaft Kalkulation und Disposition von Liquidität 17. – 18.03.2015 in Würzburg Preis: 1.200 € zzgl. MwSt. Referenten: Christoph Bleses, Dr. Michael Lesko Modernes Gesamtbankmanagement aller wesentlichen Risikoarten 24. – 25.03.2015 in Würzburg Preis: 1.200 € zzgl. MwSt. Referenten: Dr. Andreas Beck, Dr. Michael Lesko Zinsüberschusssimulation im Rahmen der Ergebnisvorschaurechnung (GuV-Planung) 19. – 20.03.2015 in Würzburg Preis: 1.200 € zzgl. MwSt. Referenten: Martin Feix, Andreas Jung Effiziente Gesamtbanksteuerung - die wesentlichen Steuerungsprozesse und Kennzahlen im Blick 26. – 27.03.2015 in Würzburg Preis: 1.200 € zzgl. MwSt. Referenten: Dr. Andreas Beck, Martin Feix Detaillierte Informationen zu diesen und weiteren Seminaren finden Sie auf unserer Homepage www.icnova.de. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: ICnova AG An der RaumFabrik 33c 76227 Karlsruhe Fon: 0 72 1 / 464 72 33 - 0 Fax: 0 72 1 / 464 72 33 - 9 E-Mail: seminare@icnova.de Internet: www.icnova.de

RISIKO MANAGER

 

Copyright Risiko Manager © 2004-2017. All Rights Reserved.