Aufrufe
vor 2 Jahren

RISIKO MANAGER 09.2017

  • Text
  • Verbindlichkeiten
  • Banken
  • Blockchain
  • Risiko
  • Informationen
  • European
  • Schuldner
  • Datenfelder
  • Factor
  • Regulierung
RISIKO MANAGER ist das führende Medium für alle Experten des Financial Risk Managements in Banken, Sparkassen und Versicherungen. Mit Themen aus den Bereichen Kreditrisiko, Marktrisiko, OpRisk, ERM und Regulierung vermittelt RISIKO MANAGER seinen Lesern hochkarätige Einschätzungen und umfassendes Wissen für fortschrittliches Risikomanagement.

12

12 RISIKO MANAGER 09|2017 verringert das sog. Commingling-Risiko. Abb. 01 Funktionsweise der Blockchain To: John Cc: Subject: Money Dear John, please find attached EUR 200. Die Transaktionsanfrage wird an das P2P-Netzwerk, bestehend aus mehreren Computern (sog. Nodes), geschickt. Transaktionsanfrage Die Transaktion wird durch das Netzwerk bestätigt. Nach Bestätigung wird die Transaktion mit anderen bestätigten Transaktionen als Block der Kette von vorausgegangenen Transaktionen angefügt. Jeder Block trägt (i) den ‚Hash‘ des Vorgängerblocks und (i) seinen eigenen ‚Hash‘. Eine nachträgliche Änderung im Vorgängerblock, ändert dessen ‚Hash‘, der dann nicht (mehr) mit dem Hash im Folgeblock übereinstimmt und die Kette so unterbrechen würde. die Ausgabe von Wertpapieren finanziert, wird der Originator-Adresse gutgeschrieben. Die Verwendung von Smart Contracts ermöglicht die schnellere Zusammenstellung sowie Standardisierung von Verbriefungsportfolien. Investoren können damit bereits unter Wahrung datenschutzrechtlicher Belange bei der Portfolioselektion eingebunden werden. Die Portfolioselektion wird weniger aufwändig, kann schneller und häufiger umgesetzt und damit besser an die Liquiditätsbedürfnisse des Originators angepasst werden. Eine versehentlich vorgenommene weitere Übertragung der Forderung seitens des Originators ist durch das System ausgeschlossen. fung von Autofinanzierungsdarlehen weiter entwickeln: Zahlungen der Forderungsschuldner auf das Zahlungskonto des Originators werden von der Bank auf die Blockchain transferiert und auf der Blockchain automatisch an das SPV weitergeleitet. Bei nachhaltigem Zahlungsverzug durch den Schuldner wird der Zugang zum Fahrzeug automatisch gesperrt, oder das autonome Fahrzeug wird mithilfe künstlicher Intelligenz direkt zum Händler oder zum Servicer überführt. Im Fall der Insolvenz des Originators werden die Schuldner automatisch benachrichtigt und deren Zahlungen direkt an das SPV geleitet. Die mit der Blockchain mögliche genaue Zuordnung der Zahlungen Damit lässt sich auch ohne die Festlegung von Rating-Triggern die Kontinuität des Servicing gewährleisten und das Risiko eines Servicerausfalls erheblich minimieren. Ein Back-up- oder Ersatzservicer wird überflüssig. Denkbar wäre auch, dass der Smart Contract der Darlehen so programmiert ist, dass die Zahlungen der Darlehensnehmer ohne Umweg über den Originator direkt an das SPV erfolgen. Dies würde das Commingling- und Insolvenz-Risiko auf Ebene des Originators ausschließen. Die Blockchain ermöglicht Investoren volle Transparenz und Kontrolle über die Zahlungshistorie und die Zahlungsströme. Im Servicing Über die Blockchain sind sowohl die verbrieften Forderungen als auch deren Zahlungshistorie vollständig verfügbar. Kreditbewertungen werden automatisch aktualisiert. Zahlungen vom Originator an das SPV und vom SPV an die Investoren werden mithilfe von Smart Contracts automatisiert abgewickelt, Mahnungen automatisch versandt und Forderungen ggf. automatisch an ein Inkassobüro weitergeleitet. Die Idee lässt sich am Beispiel der Verbrie- Abb. 02 1 Smart Contracts Ein Vertrag zwischen den Parteien wird (in den auszuführenden Teilen) in Programmiersprache übersetzt. contract BiPartite { struct Party { address id; string id; uint dateAccepted; int64 balance; } Party _partyA; Party _partyB; ... } 2 Bei Eintritt bestimmter Umstände („Trigger“), z. B. eines Datums oder Mindestbetrags, erfolgt automatisch die Ausführung des Befehls.

13 Fall der Abwicklung (Event of Default) kann die Verwertung geordnet, schnell und effizient erfolgen. Wertpapieremission Abb. 03 SPV Asset Transfer Originator Verbriefung in der Blockchain Rating Agency e-money Auch die Wertpapiere zur Refinanzierung des SPV können auf der Blockchain abgebildet werden. Durch einen Smart Contract wird die Berechnung der Zinsen und Tilgung für die einzelnen Tranchen von Wertpapieren unter Berücksichtigung der für Verbriefungen typischen Zahlungsreihenfolge (Wasserfallprinzip) automatisiert. Eine Übertragung der Wertpapiere mithilfe der Blockchain beschleunigt und vereinfacht das Settlement; Counterparty-Risiken bei der Delivery- vs. Payment-Abwicklung werden reduziert. Zudem herrscht größtmögliche Transparenz: Der Originator kennt seine Investoren, die Investoren wiederum kennen die zugrunde liegenden Forderungen, die Cashflows und die Zahlungshistorie und profitieren von einer schnelleren, weil automatisierten Verwertung. Aufgrund der „golden Source“ hätten alle Beteiligten (Originator, Ratingagenturen, Investoren) die gleiche Datengrundlage für ihre jeweiligen Modellierungen, Stresstests und geringere Kosten für die Due Diligence. Die Verwendung von Smart Contracts und den darin enthaltenen Formeln für Portfolioselektion und Wasserfallberechnungen führt zudem zu einer gewissen Standardisierung von Verbriefungstransaktionen, reduziert den Aufwand für Transaktionen, macht diese kostengünstiger und effizienter und schafft größere Liquidität. Rechtliche Themen Auf der rechtlichen Seite steht neben den Aspekten der IT-Sicherheit und des Datenschutzes vor allem die aufsichtsrechtliche Anerkennung Blockchain-basierter Systeme im Vordergrund. Darüber hinaus ist die Rechtsnatur von Smart Contracts sowie die Übertragbarkeit von Forderungen und Wertpapieren mittels Blockchain in der jeweiligen Jurisdiktion der Transaktionsbeteiligten zu klären. Hierzu gibt es bereits verschiedene Initiativen. Fazit Shared Ledger (anonymisierte Daten) Was vielleicht wie „Zukunftsspinnerei“ klingt, ist bereits Realität. Auf der öffentlich verfügbaren Blockchain Ethereum, bei der es auch ein Testmodul gibt, ist eine Verbriefungstransaktion bereits erfolgreich programmiert worden. Natürlich ist es ein weiter Weg vom „Labortest“ bis hin zur Realisierung, zumal bestehende funktionierende Systeme vorhanden sind und sich der volle Nutzen sich vor allem erst Wasserfall Investor 1 Investor 3 Note Transfer Investor 2 dann zeigt, wenn die gesamte Wertschöpfungskette einer Verbriefung von der Forderungsgenerierung bis hin zum Wertpapier auf der Blockchain abgebildet ist. Auch angrenzende Dienstleistungen, wie z. B. die Kreditprüfung oder bei Autoverbriefungen der Eigentumsnachweis mittels Fahrzeugbrief, müssten Blockchain-basiert zur Verfügung stehen. Sinnvoll ist daher ein gestuftes Vorgehen, bei dem einzelne Teilbereiche einer Verbriefung, z. B. die Forderungsselektion und der Transfer auf der Blockchain erfolgen. Alternativ könnte zunächst die Wertpapierseite auf der Blockchain abgebildet werden. Die Abwicklung eines Schuldscheindarlehens auf Basis einer Blockchain wurde erst vor kurzem erfolgreich umgesetzt. Wer hätte vor 20 Jahren an E-Mail, Smartphones oder selbststeuernde Fahrzeuge gedacht? Vielleicht geht die Entwicklung der Blockchain schneller als wir denken. Quellenverzeichnis sowie weiterführende Literaturhinweise http://www.jonesday.com/jones-days-stephen-obie-interviewed-on-blockchain-technology-by-metropolitan-corporate-counsel-07-26-2017. http://www.jonesday.com/bitcoin-and-blockchain-technology-legal-issues-and-emerging-trends-4-6-2017. https://jonesday-ecommunications.com/234/1293/au- gust-2017/announcement-clarifies-regulatory.asp?- sid=85936280-6fef-4c4c-93e4-5a9c90a69c87. https://jonesday-ecommunications.com/234/1292/au- gust-2017/self-drive-act.asp?sid=f36839f9-ab71-427c-b91d- 7350766148f1. https://jonesday-ecommunications.com/234/1236/july- 2017/congress-moving-into-the-driver-s-seat-for-autono- mous-vehicles(1).asp?sid=4f6b30b3-a56e-42ab-8a5a- 98e77cb795f2. https://jonesday-ecommunications.com/234/1310/au- gust-2017/delaware-becomes-first-state-.asp?sid=210257e9- 2eeb-4572-81fa-d59a32bdfa8a. https://www.rise-technologies.com/#intelligence Linking Cash and Securities for delivery vs. payment settlement in Distributed Ledger Arrangements, by Kathleen Tyson, Peter Jacaruso, Ruud Sleenhoff, Alexei Fedotov. http://www.frankfurt-school.de/home/research/centres/ blockchain.html. e-money Bank Autoren Kunde Kunde Kunde Ulf Kreppel, Partner, Jones Day, Dr. Nick Wittek, Partner, Jones Day, Thorsten Peisl, Chief Executive Officer, RISE Financial Technologies.

RISIKO MANAGER

RISIKO MANAGER 01.2019
RISIKO MANAGER 02.2019
RISIKO MANAGER 03.2019
RISIKOMANAGER_04.2019
RISIKO MANAGER 05.2019
RISIKO MANAGER 06.2019
RISIKO MANAGER_07.2019
RISIKO MANAGER 08.2019
RISIKO MANAGER 09.2019
RISIKO MANAGER 10.2019
RISIKO MANAGER 01.2018
RISIKO MANAGER 02.2018
RISIKO MANAGER 03.2018
RISIKO MANAGER 04.2018
RISIKO MANAGER 05.2018
RISIKO MANAGER 06.2018
RISIKO MANAGER 07.2018
RISIKO MANAGER 08.2018
RISIKO MANAGER 09.2018
RISIKO MANAGER 10.2018
RISIKO MANAGER 01.2017
RISIKO MANAGER 02.2017
RISIKO MANAGER 03.2017
RISIKO MANAGER 04.2017
RISIKO MANAGER 05.2017
RISIKO MANAGER 06.2017
RISIKO MANAGER 07.2017
RISIKO MANAGER 08.2017
RISIKO MANAGER 09.2017
RISIKO MANAGER 10.2017
RISIKO MANAGER 01.2016
RISIKO MANAGER 02.2016
RISIKO MANAGER 03.2016
RISIKO MANAGER 04.2016
RISIKO MANAGER 05.2016
RISIKO MANAGER 06.2016
RISIKO MANAGER 07.2016
RISIKO MANAGER 08.2016
RISIKO MANAGER 09.2016
RISIKO MANAGER 10.2016
RISIKO MANAGER 01.2015
RISIKO MANAGER 02.2015
RISIKO MANAGER 03.2015
RISIKO MANAGER 04.2015
RISIKO MANAGER 05.2015
RISIKO MANAGER 06.2015
RISIKO MANAGER 07.2015
RISIKO MANAGER 08.2015
RISIKO MANAGER 09.2015
RISIKO MANAGER 10.2015
RISIKO MANAGER 11.2015
RISIKO MANAGER 12.2015
RISIKO MANAGER 13.2015
RISIKO MANAGER 15-16.2015
RISIKO MANAGER 17.2015
RISIKO MANAGER 18.2015
RISIKO MANAGER 19.2015
RISIKO MANAGER 20.2015
RISIKO MANAGER 21.2015
RISIKO MANAGER 22.2015
RISIKO MANAGER 23.2015
RISIKO MANAGER 24.2015
RISIKO MANAGER 25-26.2015
 

Copyright Risiko Manager © 2004-2017. All Rights Reserved.