Aufrufe
vor 3 Monaten

RISIKO MANAGER 02.2019

  • Text
  • Risiko
  • Beispielsweise
  • Kennzahlen
  • Unternehmen
  • Steuerung
  • Frankfurt
  • Beziehungsweise
  • Banksteuerung
  • Deutsche
  • Informationen
RISIKO MANAGER ist das führende Medium für alle Experten des Financial Risk Managements in Banken, Sparkassen und Versicherungen. Mit Themen aus den Bereichen Kreditrisiko, Marktrisiko, OpRisk, ERM und Regulierung vermittelt RISIKO MANAGER seinen Lesern hochkarätige Einschätzungen und umfassendes Wissen für fortschrittliches Risikomanagement.

28

28 RISIKO MANAGER 02|2019 Personalien Augsburger Aktienbank AG, Augsburg. Joachim Gorny (Foto) wird ab dem 1. März dritter Vorstand bei der AAG. Der 51-Jährige verantwortet dort schwerpunktmäßig die Bereiche Unternehmenssteuerung, Rechnungswesen, Revision sowie Organisation & IT und kann dabei seine langjährige Banking-Expertise einbringen. Der gelernte Bankkaufmann und Diplom-Kaufmann begann seine Karriere 1995 als Consultant im Bereich Banken. Anschließend übernahm er bei der IKB Deutsche Industriebank AG verschiedene Leitungsfunktionen im Bereich Controlling und Bilanzierung. Bei der Sparkasse KölnBonn verantwortete Gorny anschließend sieben Jahre lang den Bereich Finanzen und Unternehmenssteuerung. 2013 wechselte der gebürtige Essener erstmals nach Bayern, zunächst als Generalbevollmächtigter, später als Vorstandsmitglied bei Merck Finck. In der Münchner Privatbank verantwortete er als Mitglied des Vorstands den Marktfolgebereich und forcierte dabei die Themen Digitalisierung und Zusammenarbeit mit FinTechs im Backoffice-Sektor zwecks Weiterentwicklung der IT- Infrastruktur. Vorstandssprecher Lothar Behrens begründete die Vergrößerung des Gremiums u.a mit steigenden regulatorischen Anforderungen. Den Vorstand komplettiert Joachim Maas. Axa Konzern AG, Köln. Dr. Claus Hunold (45, Foto) hat zum 1. Januar als Leiter den Bereich Maklervertrieb Komposit übernommen. Durch Weiterentwicklung und Vereinfachung der digitalisierten Prozesswelten und Services soll die Zusammenarbeit mit Maklern in der Schaden- und Unfallversicherung zukünftig weiter ausgebaut werden. Im Zuge der funktionalen Bündelung der Vertriebseinheiten ist der Bereich Maklervertrieb Komposit zudem seit Jahresbeginn Teil des neu zugeschnittenen Vertriebsressorts. Hunold ist seit 2005 bei Axa tätig. Zuletzt verantwortete der Volkswirt das operative Underwriting und den Vertrieb bei Industriemaklern in Süddeutschland. Baader Bank AG, Unterschleißheim. Im Zuge seiner zukünftigen strategischen Ausrichtung bündelt das Institut seine Geschäftsaktivitäten und strafft die Organisation. Dazu gehört eine Verschlankung des Vorstands von vier auf drei Mitglieder. Christian Bacherl, der die Geschäftsfelder Equity Capital Markets (ECM) und Research verantwortete, schied zum 1. Februar in gegenseitigem Einvernehmen aus dem Vorstand aus. Seine Geschäftsfelder wurden auf die Vorstände Nico Baader und Oliver Riedel übertragen und weiterentwickelt. Bayerische Landesbank, München. Der Aufsichtsrat der BayernLB hat sich mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Johannes-Jörg Riegler im besten Einvernehmen darauf verständigt, dass dessen Ende Februar auslaufender Vertrag nicht verlängert wird. Bis zum Amtsantritt eines neuen CEO wird Dr. Edgar Zoller (61, Foto) in seiner Funktion als stellvertretender Vorstandsvorsitzender die Bank interimistisch führen. Zoller ist seit Mai 2009 im Vorstand; er verantwortet das Geschäftsfeld Immobilien & Sparkassen/Verbund, einschließlich der Kommunal- und Förderbank BayernLabo. Bethmann Bank AG (ABN AMRO), Frankfurt am Main. Der Vorstand wird im Hinblick auf das geplante Wachstum erweitert, ab dem 1. April wird Nicolas von Loeper (48, Foto) dem Leitungsgremium angehören. Er wird als Privatkundenvorstand und Chief Commercial Officer für die Betreuung und Akquisition vermögender Kunden zuständig sein. Nicolas von Loeper war zuletzt als geschäftsführender Direktor in einem renommierten Single Family Office für eine international agierende Unternehmerfamilie tätig, zuvor war er für die Deutsche Bank in verschiedenen Funktionen aktiv, u. a. als geschäftsführender Leiter für das Private Wealth Management in den Regionen Düsseldorf und Köln. Ab 2013 verantwortete er im Vorstand der Privatbank Sal. Oppenheim die Betreuung privater und institutioneller Kunden. BNP Paribas Gruppe Deutschland, Frankfurt am Main. Thorsten Gommel (Foto) wurde zum Head of BNP Paribas Securities Services für Deutschland und Österreich ernannt. Er wird ab April 2019 die weitere Wachstumsstrategie verantworten. Gommel kommt von PwC, wo er seit 2010 Partner war und sowohl den Asset & Wealth Management Bereich für Deutschland sowie die AM-Beratung für den EMEA-Raum leitete. Gommel wird die Geschäftseinheit vom deutschen Hauptsitz in Frankfurt aus leiten und berichtet auf globaler Ebene an Alessandro Gioffreda, Head of Continental Europe von BNP Paribas Securities Services, und lokal an Lutz Diederichs, den Deutschlandchef von BNP Paribas. Capco Deutschland GmbH, Frankfurt am Main. Stephan Manz wurde zum neuen Partner ernannt und hat zum Jahresstart die Leitung des Bereichs Digital & Innovation übernommen. Manz verfügt über 35 Jahre Erfahrung im Finanzdienstleistungsbereich. Mit seinem Team soll er innovative Lösungen in technisch komplexen Bereichen für namhafte Klienten in Deutschland entwickeln. Manz, der zuvor als COO bei der Deutschen Bank tätig gewesen war, hatte sich 2016 mit dem Beratungsunternehmen STM Consulting selbstständig gemacht. Commerzbank AG, Frankfurt am Main. Firmenkundenvorstand Michael Reuther (59) möchte seinen bis Ende September laufenden Vertrag gern erfüllen, aber nicht mehr verlängern. Das teilte er dem Aufsichtsrat mit. Reuther will sich nach 13 Jahren im Commerzbank Vorstand beruflich neu orientieren. Bis 2017 war er im Vorstand zusätzlich für den Bereich Group Treasury zuständig. Chief Operating Officer Frank Annuscheit (56) scheidet auf eigenen Wunsch aus gesundheitlichen Gründen zum 28. Februar aus dem Vorstand aus. Er war über 15 Jahre für die Technologie- und Operationsbereiche der Bank verantwortlich. Sein Nachfolger wird Jörg Hessenmüller (48, Foto). Der Diplom-Betriebswirt leitet als Bereichsvorstand den Konzernbereich Digital Transformation & Strategy. Davor war er Vorstandsmitglied der polnischen mBank, verantwortlich für Finanzen und Investor Relations sowie die strategische Entwicklung der Commerzbank-Tochter. Cording Real Estate Group, Frankfurt am Main. Alfred Garbe wurde zum Head of Germany ernannt. In dieser neu geschaffenen Position leitet er das Deutschlandgeschäft des Unternehmens, das Teil der Edmond de Rothschild Immobilien-Plattform ist. Er soll die deutschen Mandate optimieren und die Assets under Management vorantreiben. Garbe, der von Corpus Sireo kommt, berichtet direkt an CEO Rodney Bysh. Creditshelf AG, Frankfurt am Main. Zum 15. Januar wurde Dr. Gregor Heinrich zum Chief Technology Officer (CTO) ernannt. Er wird in der Position für die Bereiche IT und Data Analytics verantwortlich sein und berichtet direkt an den Vorstandsvorsitzenden Dr. Tim Thabe. Heinrichs, der nicht Teil des Vorstands wird, hat mehr als zehn Jahre Management-Erfahrung als CTO, zuletzt für Stonebranch. Zuvor arbeitete er unter anderem für die Fraunhofer-Gesellschaft und hat in Informatik zu dem Thema maschinelles Lernen promoviert. Deutsche Mittelstand Real Estate (DEMIRE) AG, Langen. Zum 1. Februar wechselte Tim Brückner in den Vorstand.

29 Der 41-Jährige gelernte Bankkaufmann mit Studienabschluss M.A. (Banking & Finance) verfügt über langjährige Erfahrungen im Banking- und Real-Estate-Investment-Sektor. Bei der DEMIRE verantwortet er nun den Finanzbereich. Seine Karriere hatte er in den Bereichen Corporate Finance sowie Mergers & Acquisitions gestartet, u. a. bei der ING BHF-Bank in Frankfurt sowie bei der HSBC Bank in London. Von August 2007 bis März 2012 bekleidete er eine führende Position im Bereich Mergers & Acquisitions bei der international tätigen Investmentbank Rothschild mit Fokus auf den Immobiliensektor. Zuletzt war er bei Corpus Sireo Real Estate tätig, u. a. als Geschäftsführer der Tochtergesellschaft in Luxemburg. DJE Kapital AG, Pullach. Jörg Oberdick (Foto) verstärkt seit Jahresbeginn die Vermögensverwaltung am Standort Frankfurt am Main als Senior Kundenbetreuer. Der 56-Jährige betreut Mandanten im Großraum der Finanzmetropole und berichtet an Karl-Heinrich Mengel, Leiter der Frankfurter Vermögensverwaltung. Der Diplom-Bankbetriebswirt Oberdick blickt auf über 35 Jahre Erfahrung. Zuletzt war er im Wealth Management der Baden-Württembergischen Bank in Frankfurt beschäftigt, davor betreute er vermögende Privatkunden, Unternehmen und Stiftungen, u. a. bei der Privatbank Merck Finck & Co. und der Commerzbank AG. FERI Trust GmbH, Bad Homburg. Marcus Storr (Foto) wurde zum Head of Alternative Investments berufen. In dieser Funktion ist er seit Jahresbeginn verantwortlich für die Alternative Investment Positionierung und Weiterentwicklung des Dienstleistungsangebots der Gruppe. Der Beratungsbereich Alternative Investments mit den Schwerpunkten auf Private Equity und Hedgefonds soll weiter ausgebaut werden. Storr arbeitet seit 2005 bei FERI Trust, zuvor war er in leitender Position im Aktienresearch für namhafte Investmentbanken in London tätig. Freitag & Co. GmbH, Frankfurt am Main. Die Investment Banking Boutique hat Alexander Prüfer (Foto) mit Wirkung zum 1. Februar als Managing Director in die Geschäftsführung berufen. Er verfügt über umfassende Erfahrung in den Beratungsbereichen M&A, Debt Advisory/Financial Restructuring sowie Capital Markets & Corporate Control. Alexander Prüfer ist diplomierter Mathematiker und kam nach einer kurzen Zeit bei Macquarie 2011 zu Freitag & Co., das nun über fünf Managing Directors verfügt: Sebastian Freitag, Dr. Andrej Oldenburg und Alexander Prüfer in Frankfurt sowie Matthew G. Pilon und Jack Bedell in Boston, USA. Genossenschaftsverband – Verband der Regionen, Neu-Isenburg. Seit Jahresbeginn ist Peter Götz in dem fünfköpfigen Gremium verantwortlicher Vorstand für die Prüfung von rund 2.400 Genossenschaften. Götz (50) studierte Betriebswirtschaftslehre in München und ist Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Zuletzt war er als Partner bei Deloitte in München tätig. Dipl.-Ökonom Klaus Bellmann war zum Jahresende 2018 aus dem Verbandsvorstand ausgeschieden. HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Düsseldorf. Thomas Runge (46, Foto) wurde zum Bereichsvorstand für den Sektor Operations, Services and Technology ernannt. Er wird die Bank spätestens ab dem 1. Mai als Chief Operating Officer (COO) verstärken und an Finanzvorstand Paul Hagen berichten. Runge begann seine Karriere bei der Deutschen Bank. Nach Stationen bei Salomon Brothers, Citibank und der Xchanging Gruppe war er zuletzt als Bereichsvorstand bei der Commerzbank für den Bereich Markets Operations verantwortlich. Hypovereinsbank AG / UniCredit, München. Dr. Andreas Wagner (Foto oben), seit 2016 Leiter des International Center der HVB, wurde zum 1. Februar zum Leiter des Förderkreditgeschäfts ernannt. Der Bereich soll weiter ausgebaut werden. Wagner folgt auf Bernhard Landgraf, der das Haus in gegenseitigem guten Einvernehmen verlässt. Holger Frank (Foto unten), der seit 2016 Leiter Financial Institutions Group (FIG) und Global Transaction Banking (GTB) der UniCredit in der Region Asien-Pazifik war, übernahm zum gleichen Datum die Leitung des International Center der HVB. Das International Center unterstützt bestehende und neue Firmenkunden der Bank beim Auf- und Ausbau ihrer Präsenz. Andreas Wagner und Holger Frank berichten direkt an Firmenkundenvorstand Markus Beumer. Pictet Gruppe, Genf. Nicolas Pictet, der seit 1991 Partner der Gruppe ist, gab sein Ausscheiden aus der Teilhaberschaft der Bank zum 1. September bekannt. Er bleibt danach aber noch ein Jahr lang Präsident des Verwaltungsrats der Banque Pictet & Cie SA, der Schweizer Bank der Gruppe, und wird Mitglied des Aufsichtsrats der Muttergesellschaft Pictet & Cie Group SCA. Neuer Senior-Teilhaber wird dann Renaud de Planta sein, der 1998 als Partner zu Pictet kam. Der ehemalige UBS-Mann ist derzeit der zweitälteste der sieben Partner der Pictet-Gruppe und hat u. a. die Geschäftseinheit Pictet Asset Management aufgebaut und geleitet. Sébastien Eisinger, stellvertretender CEO von Pictet Asset Management und Head of Investments, wird per 1. April in die Pictet-Teilhaberschaft eintreten. Er begann seine Karriere bei der Pictet-Gruppe 1999 als Investmentmanager und stieg vor seiner heutigen Position zum CIO Fixed Income. Quirin Privatbank AG, Berlin. Ab Anfang März verantwortet Dr. Christian Ohswald (Foto) das Privatkundengeschäft. Er soll das Wachstum der unabhängig beratenden Bank weiter vorantreiben und berichtet an den Vorstandsvorsitzenden Karl Matthäus Schmidt. Ohswald war zuletzt als Vorstandsvorsitzender und Leiter Wealth Management für die Deutsche Bank Österreich tätig. Vorgänger Erwin Bengler gibt die Position planmäßig auf eigenen Wunsch hin ab. Südwestbank AG, Stuttgart. Vorstandsmitglied Andreas Maurer hat die Bank Ende Januar auf eigenen Wunsch und im besten freundschaftlichen Einvernehmen verlassen. Er war seit 2001 bei der Bank und rückte zwei Jahre später in den Vorstand auf. Sein Nachfolger ist Sebastian Firlinger (Foto), der seit dem letzten September als Generalbevollmächtigter im Unternehmen tätig ist. Firlinger war zuvor als Bereichsleiter der Bawag P.S.K. für das operative Risikomanagement des Kommerzkundengeschäfts verantwortlich. Darüber hinaus verfügt er über langjährige Erfahrung in unterschiedlichen leitenden Funktionen im Banking und in der Unternehmensberatung in Deutschland und Österreich. Zuwachs erfährt das Team der Vermögensverwaltung um Bereichsleiter Jens Stumpp: Thomas Stransky ist neuer Teamleiter des Asset Managements. Florian Fischer beginnt als Fondsmanager. Beide sind bereits seit vielen Jahren bei der Südwestbank tätig und kommen aus dem Bereich Treasury. Und auch das Private-Banking-Team um Bereichsleiter Michael Huber wächst: Vier neue Mitarbeiter betreuen ab sofort die vermögenden Privatkunden: Goran Dakic und

RISIKO MANAGER

RISIKO MANAGER 01.2019
RISIKO MANAGER 02.2019
RISIKO MANAGER 03.2019
RISIKO MANAGER 01.2018
RISIKO MANAGER 02.2018
RISIKO MANAGER 03.2018
RISIKO MANAGER 04.2018
RISIKO MANAGER 05.2018
RISIKO MANAGER 06.2018
RISIKO MANAGER 07.2018
RISIKO MANAGER 08.2018
RISIKO MANAGER 09.2018
RISIKO MANAGER 10.2018
RISIKO MANAGER 01.2017
RISIKO MANAGER 02.2017
RISIKO MANAGER 03.2017
RISIKO MANAGER 04.2017
RISIKO MANAGER 05.2017
RISIKO MANAGER 06.2017
RISIKO MANAGER 07.2017
RISIKO MANAGER 08.2017
RISIKO MANAGER 09.2017
RISIKO MANAGER 10.2017
RISIKO MANAGER 01.2016
RISIKO MANAGER 02.2016
RISIKO MANAGER 03.2016
RISIKO MANAGER 04.2016
RISIKO MANAGER 05.2016
RISIKO MANAGER 06.2016
RISIKO MANAGER 07.2016
RISIKO MANAGER 08.2016
RISIKO MANAGER 09.2016
RISIKO MANAGER 10.2016
RISIKO MANAGER 01.2015
RISIKO MANAGER 02.2015
RISIKO MANAGER 03.2015
RISIKO MANAGER 04.2015
RISIKO MANAGER 05.2015
RISIKO MANAGER 06.2015
RISIKO MANAGER 07.2015
RISIKO MANAGER 08.2015
RISIKO MANAGER 09.2015
RISIKO MANAGER 10.2015
RISIKO MANAGER 11.2015
RISIKO MANAGER 12.2015
RISIKO MANAGER 13.2015
RISIKO MANAGER 15-16.2015
RISIKO MANAGER 17.2015
RISIKO MANAGER 18.2015
RISIKO MANAGER 19.2015
RISIKO MANAGER 20.2015
RISIKO MANAGER 21.2015
RISIKO MANAGER 22.2015
RISIKO MANAGER 23.2015
RISIKO MANAGER 24.2015
RISIKO MANAGER 25-26.2015
 

Copyright Risiko Manager © 2004-2017. All Rights Reserved.